Berufung Business-Engel: Axel Schmiegelow verkauft denkwerk

11.04.2011
 

Sevenload- und denkwerk-Gründer Axel Schmiegelow (Foto) hat seine Anteile an der Kölner Online-Agentur denkwerk verkauft. In Zukunft will er sich auf seine Rolle als Business Angel besinnen, die er als Inhaber der Beteiligungsgesellschaft dw capital seit mehr als zehn Jahren inne hat.

Sevenload- und denkwerk-Gründer Axel Schmiegelow (Foto) hat seine Anteile an der Kölner Online-Agentur denkwerk verkauft. In Zukunft will er sich auf seine Rolle als Business Angel besinnen, die er als Inhaber der Beteiligungsgesellschaft dw capital seit mehr als zehn Jahren inne hat.

Mehrheitlich gehört denkwerk ab sofort Kreativchef Jochen Schlaier und Beratungschef Marco Zingler, gemeinsam mit Constantin Stammen, der vor zwei Jahren von T-Systems zu denkwerk kam. Die Agentur hilft in digitalen Fragen, die neuen Inhaber wollen zudem eine Sparte für Social Business aufbauen. "Immer häufiger bringen wir soziale Technologien in Unternehmensnetzwerken zum Einsatz und fördern damit eine offene und agile Unternehmenskultur", sagt Zingler.

Schmiegelow behält Minderheitsanteile an denkwerk, zieht sich aber aus dem operativen Geschäft in den Beirat zurück. Unlängst war er bereits bei Sevenload ausgestiegen (kress.de vom 15. Dezember 2010).

Sein Investoren-Vehikel dw capital zählt derzeit 12 Mitarbeiter. Schmiegelow investiert in junge Firmen aus den Branchen E-Commerce, Social Media, Software, Medien und Nachhaltige Produkte, darunter der Mobile-Couponing-Anbieter Coupies und die Online-Plakatt-Plattform popula sowie Qype und weiterhin Sevenload.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.