3D auf dem iPad ohne Brille

Ausgetüftelt! Ein Doktorant zeigt im Rahmen eines Projektes an der Uni Joseph Fourier Grenoble I, dass man auf dem iPad2 3D-Effekte auch ohne die übliche 3D-Brille sehen kann. Dafür hat er auf die Frontkamera des Tablets zurückgegriffen. Diese scannt die Augen des Betrachters relativ zum Tablet und beeinflusst anschließend die Darstellung auf dem Display. Allerdings kann nur ein Betrachter den Effekt sehen, da sich die Frontkamera nur auf ein Augenpaar konzentrieren kann. Wem das zu kompliziert ist, der kann es wie der französische Erfinder Francois Vogel machen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.