Piraten für die Freundschaft: Disney startet neuen Vorschulsender Disney Junior:

 

Mit der neuen Marke Disney Junior ersetzt der Micky-Maus-Konzern weltweit nach und nach sein bisheriges Playhouse Disney. In Deutschland wird der Schalter im Sommer umgelegt: Für den 14. Juli kündigt Lars Wagner, Marketingchef der deutschen Filiale und General Manager der Disney Channels, gegenüber kress den Sendestart von Disney Junior an. Als neues Serien-Flaggschiff läuft dann "Jake und die Nimmerland-Piraten" an, eine Variation des "Peter Pan"-Stoffs.

Mit der neuen Marke Disney Junior ersetzt der Micky-Maus-Konzern weltweit nach und nach sein bisheriges Playhouse Disney. In Deutschland wird der Schalter im Sommer umgelegt: Für den 14. Juli kündigt Lars Wagner, Marketingchef der deutschen Filiale und General Manager der Disney Channels, gegenüber kress den Sendestart von Disney Junior an. Überall, wo derzeit noch der Pay-TV-Sender Playhouse Disney verbreitet wird, übernimmt das neue Angebot.

Während Playhouse Disney in der Ansprache von 3- bis 5-Jährigen recht spitz positioniert war, soll Disney Junior nun die 2- bis 7-Jährigen ins Visier nehmen. "Die Vorschulmarke Disney Junior repräsentiert einen neuen, ganzheitlichen Ansatz in der Ansprache unserer jüngsten Zuschauer", so Wagner. "Wer im Fernsehen mit 'Micky Maus Wunderhaus' die Welt der Zahlen, Farben und Formen erkundet, kann später seine Fähigkeiten unter www.DisneyJunior.de (startet ab 21. April) trainieren - und trifft dabei auf liebgewonnene Begleiter."

Als neues Serien-Flaggschiff läuft am 14. Juli "Jake und die Nimmerland-Piraten" an, eine Variation des "Peter Pan"-Stoffs. In jeder Episode müssen Kinderpirat Jake und seine Freunde Schätze zurückerobern, die ihnen von den Bösewichten Captain Hook und Smee gestohlen worden sind. Die Erzählung stellt Motive wie Freundschaft, Teamarbeit und körperliche Aktivität in den Vordergrund. Auch Mathematik-Lernkonzepte sind eingebaut. So werden die Zuschauer etwa zum Mitzählen, zum Einordnen von Formen, Größen oder Entfernungen animiert.

Wie das weitere Programm von Disney Junior aussieht und wie der Start der Marke in den USA gelaufen ist, steht im neuen kressreport 08/11. Hier gibt's ein kostenloses Probeabo.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.