Google-Manager Philipp Schindler: "Google liebt Deutschland"

 

Google-Europamanager Philipp Schindler sieht keine Beschädigung der Marke Google durch Projekte wie Street View. "Die Konsumenten lieben unsere Marke nach wie vor", sagte er am Montag beim Mediengipfel des Medienboards Berlin-Brandenburg und media.net in Berlin. Die Zuneigung sei gegenseitig: "Google liebt Deutschland", sagte Schindler.

Google-Europamanager Philipp Schindler sieht keine Beschädigung der Marke Google durch Projekte wie Street View. "Die Konsumenten lieben unsere Marke nach wie vor", sagte er am Montag beim Mediengipfel des Medienboards Berlin-Brandenburg und media.net in Berlin. Die Zuneigung sei gegenseitig: "Google liebt Deutschland", sagte Schindler.

Google werde vermutlich noch in diesem Jahr mit der Humboldt-Uni Berlin ein Forschungszentrum aufbauen. Der ehemalige CEO Eric Schmidt hielt erst kürzlich eine Rede an der Universität.

Im Gespräch mit "stern.de"-Chef Frank Thomsen untertrieb Schindler ein wenig. Er sagte, der Werbemarktanteil von Google sei "mikroskopisch klein" im Verhältnis zum Gesamtwerbemarkt. Der liegt derzeit bei geschätzten 500 Mrd Dollar im Jahr, der Umsatz von Google bei knapp 30 Mrd jährlich. Digitale Werbung ist fast auschließliche Einnahmequelle des Technologiekonzerns.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.