Kleber und Buhrow müssen sich hinten anstellen: Peter Kloeppel ist der beliebteste Nachrichtenmoderator

 

Peter Kloeppel, 52, ("RTL Aktuell") kommt bei den Deutschen als Nachrichtenmoderator am besten an. Ihn kennen die meisten und ihm wird die höchste Kompetenz zugesprochen. Das hat TNS Emnid im Auftrag von "TV Digital" in einer Umfrage herausgefunden. Claus Kleber, 55, ("heute-journal" im ZDF) und Tom Buhrow, 52, ("Tagesthemen" im Ersten) müssen sich hinten anstellen.

Peter Kloeppel, 52, ("RTL Aktuell") kommt bei den Deutschen als Nachrichtenmoderator am besten an. Ihn kennen die meisten und ihm wird die höchste Kompetenz zugesprochen. Das hat TNS Emnid im Auftrag von "TV Digital" in einer Umfrage herausgefunden. Claus Kleber, 55, ("heute-journal" im ZDF) und Tom Buhrow, 52, ("Tagesthemen" im Ersten) müssen sich hinten anstellen.

Die Frage lautete: "Wer ist für Sie der bekannteste und kompetenteste männliche Nachrichtenmoderator im deutschen Fernsehen?"

Kloeppel liegt mit einem Bekanntheitsgrad von 77% vor Kleber (71%) und Buhrow (59%). Ihnen folgen die Nachrichtenmoderatoren Claus-Erich Boetzkes (42%, "Tagesschau" im Ersten), Gerhard Delling (42%, "Wochenspiegel" im Ersten), Michael Marx (32%, "Newstime", ProSieben), Thomas Klug (22%, "N24 Nachrichten") und Christoph Teuner (18%, Hauptnachrichten, N-TV).

Die Frauen lieben den RTL-Mann

Kloeppel wird auch die höchste Kompetenz (33%) zugeschrieben. Für Kleber sprachen sich 21% und für Buhrow 17% aus. Mit 81% ist der RTL-Moderator zudem bekannter bei weiblichen als bei männlichen Zuschauern (73%).  Außerdem schätzen Frauen die Kompetenz von Peter Kloeppel mit 40% als am höchsten ein.

Kleber punktet bei den Älteren


Kloeppels Kompetenz bewerten besonders Volksschul-Absolventen ohne Lehre als am höchsten (44%). Kleber ist Kompetenz-Spitzenreiter bei den Zuschauern mit Abitur und Universitätsabschluss (27%) und am bekanntesten bei den über 60-Jährigen (81%).

Tom Buhrow finden mehr Westdeutsche und Männer am kompetentesten (17% bzw. 20%) als Ostdeutsche und Frauen (je 13%). Schüler dagegen nennen ihn überhaupt nicht. Boetzkes ist trotz hoher Bekanntheit nur für 1 bis 3% Favorit in Sachen Kompetenz - in allen befragten Gruppen.

"Unsere Redaktion ist mit großem Ernst und viel Spaß bei der Sache - das merkt man den Sendungen auch an", so Kloeppel.  Zu seinen journalistischen Vorbildern zählen: "Amerikanische Anchormen wie zum Beispiel Peter Jennings oder Tom Brokaw. Sehr gern habe ich auch Hanns Joachim Friedrichs und Gerd Ruge bei der Arbeit zugesehen."

Die Ergebnisse der Exklusiv-Umfrage werden am 13. Mai in der "TV Digital" (Axel Springer AG) veröffentlicht. Befragt wurden 1001 Deutsche ab 14 Jahren.

Machen Sie auch bei unserer kress-Umfrage mit: Wer ist für Sie der beste männliche Nachrichtenmoderator im deutschen Fernsehen?

Ihre Kommentare
Kopf

Prof. Moriarty

12.05.2011
!

RTL Aktuell sind Nachrichten? Etwas neues für mich ;o)


Katrin Röder

Katrin Röder

keine Angabe

12.05.2011
!

Diese Frage würde ich neutral beantworten. Denn jeder Nachrichtensprecher hat seinen Stärken und seine Schwächen und auch jeden Tag eine andere Tagesform.
Ich finde es auch wichtig, das bei Katastrophen auch die Moderatoren trotz ihrer Professionalität Emotionen zeigen können, zeigen sie doch damit dem Zuschauer, das auch sie Menschen sind und keine Maschinen.

Vorallem ist es nicht nur der Nachrichtensprecher allein, den man sehen sollte, sondern auch das gesamte Team,denen sollte Dank gelten!


Christian Schneiderbauer

Christian Schneiderbauer

TV Research & Development: Senior Consultant & Academic Teacher

12.05.2011
!

Sollte die Frage wirklich gewesen sein "Wer ist für Sie der bekannteste und kompetenteste männliche Nachrichtenmoderator im deutschen Fernsehen?", dann wäre dies grober methodischer Unfug, widerspricht sie doch dem wissenschaftlichen Gebot der Eindeutigkeit von gestellten Fragen. Auf was antwortet der Befragte, auf "bekannt" oder "kompetent" oder "bekannt und kompetent"? Man weiss es nicht ...


Melanie Melzer

Melanie Melzer

blog.intersport.de

12.05.2011
!

@ CS: Das habe ich mir auch gedacht, aber die Frage lautete laut "TV Digital" tatsächlich so..


Florian Kerkau

12.05.2011
!

Ich stimme Ihnen voll zu Herr Schneiderbauer, wirklich sonderbar, dass TNS Emnid so etwas abfragt.


Christian Schneiderbauer

Christian Schneiderbauer

TV Research & Development: Senior Consultant & Academic Teacher

12.05.2011
!

Das ist ja wirklich seltsam, vielleicht liefert die "TV Digital"-Ausgabe vom 13. Mai weitere / genauere Informationen oder zumindest einen Hinweis auf den Ansprechpartner bei TNS. An sich, würde ich sagen, traue ich das TNS nicht zu!
Im übrigen: Schön, von Ihnen zu lesen!


Wolfgang Messer

Wolfgang Messer

- Freiberuflich tätig -
TV-Sprecher, Blogger und Redakteur

12.05.2011
!

Ein weiteres methodisches Problem: Viele Zuschauer unterscheiden nicht zwischen Sprechern und Moderatoren. Bei der Tagesschau ist zwar (fast) nur die 20-Uhr-Ausgabe nicht "moderiert", aber sie ist die meist gesehene Nachrichtensendung. Alle privaten Haupt-News sind dagegen moderiert. Wie würden Marc Bator, Jens Riewa oder Jan Hofer in diesem - durch die falsche Fragestellung ohnehin schiefen - Vergleich abschneiden?


Wolfgang Messer

Wolfgang Messer

- Freiberuflich tätig -
TV-Sprecher, Blogger und Redakteur

12.05.2011
!

P. S.: Dass selbst Fachleute "Sprecher"/"Moderator" nicht immer unterscheiden, sehen Sie auch ein Stück weiter oben im Kommentar von Katrin Röder ;-)


René Odenthal

René Odenthal

Pulsfeuer Media

12.05.2011
!

Ob man dies nun neutral zu bewerten vermag oder nicht. Er ist halt 'n toller deutscher Anchorman, den halt viele Bürger sich nicht so einfach wegdenken können.

Mal davon abgesehen: Er macht auch 'n guten und kompetenten Job.


Karl-Hermann Leukert

Karl-Hermann Leukert

FORMBLITZ AG
CEO

12.05.2011
!

Nun ja, was beweist, dass die Deutschen nicht besonders geschmackssicher sind. Wer Veronica Ferres zu beliebtesten Schauspielerin wählt, kommt auch an Kloeppel nicht vorbei: der Inbegriff des austauschbarsten Fernsehgesichts weltweit. Würde man alle männlichen Kommentatoren zu einem Gesicht morphen, käme wahrscheinlich Kloeppel raus. Douglas Adams übernehmen sie.


Christian Schneiderbauer

Christian Schneiderbauer

TV Research & Development: Senior Consultant & Academic Teacher

12.05.2011
!

Ohne als Mitarbeiter der ProSiebenSat.1 Media AG Herrn Kloeppel über Gebühr in den Himmel loben zu müssen, denke ich, er hat sich über die Jahre hinweg zu einem absolut seriösen und kompetenten Nachrichten-Anchor entwickelt. Es ist nicht alles schlecht, was privat ist und definitiv nicht alles gut, was öffentlich-rechtlich ist.


Stefanie Klein

13.05.2011
!

Herr Schneiderbauer, ich teile Ihre Ansicht bzgl der zitierten Fragestellung. Im weiteren Text werden dann sowohl Werte für Kloeppels Bekanntheitsgrad angegeben (77%), als auch für die Einschätzung der höchsten Kompetenz (33%). Es scheint doch so, als wären die beiden Dimensionen getrennt abgefragt worden.
Hat jemand eine TV Digital zur Hand?


Christian Schneiderbauer

Christian Schneiderbauer

TV Research & Development: Senior Consultant & Academic Teacher

13.05.2011
!

Frau Klein, da gebe ich Ihnen absolut Recht. Gehen wir davon aus, dass TNS das schon ordentlich gemacht hat.


Wolfgang Messer

Wolfgang Messer

- Freiberuflich tätig -
TV-Sprecher, Blogger und Redakteur

13.05.2011
!

Wenn tatsächlich getrennt nach Bekanntheit und Kompetenz gefragt wurde, dann ist aber die "TV Digital"-Vorabmeldung schwer daneben. Frau Melzer, übernehmen Sie!


Marc Bartl

Marc Bartl

Johann Oberauer GmbH
Chefredakteur kress.de

13.05.2011
!

Hier kommt die Aufklärung. In der "TV Digital" (Ausgabe 11, 13. Mai) steht folgendes: "Die große TV-Digital-Umfrage: Welcher männliche Nachrichtenmoderator ist Ihnen bekannt? Und wer ist für Sie der Kompetenteste? Diese Fragen hat das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid im Zeitraum vom 21. bis 26.4. 2011 genau 1001 Deutschen ab 14 Jahren gestellt."


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.