Bing-Treffer abhängig von "Likes"

Bing, die Suchmaschine von Microsoft, ordnet ihre Suchergebnisse verstärkt auf Basis von Facebook-Inhalten. Künftig werden via Facebook Connect erstmalig Facebook-Inhalte direkt in die Suchergebnisse einer Suchmaschine integriert. Bing Social bietet bereits unter "brandheiße Themen aus sozialen Netzwerken" Inhalte von Facebook und Co. (kress vom 14. Oktober 2010).

Angezeigt werden alle Empfehlungen mit dem Facebook-Daumen

Bei den Suchergebnissen werden nicht nur die Hinweise und Empfehlungen von Freunden, sondern auch von fremden Personen berücksichtigt. "Likes" von Freunden werden mit einem kleinen Bildern der jeweiligen Personen angezeigt. Bei der Suche nach einer Stadt wird künftig auch angezeigt, wer von den Facebook-Freunden dort wohnt bzw. gewohnt hat. Wenn keiner der Freunde zu einem bestimmten Suchbegriff ein "Like" abgegeben hat, zieht Bing die gesamte Facebook-Community zu Rate.

"Die Suchqualität ist besser, wenn die Ergebnisse nicht nur auf Mathematik und Algorithmen basieren", heißt es auf der Microsoft-Seite.

Datenschutz-Herausforderung

Laut t3n.de sollen auch weitere Facebook-Inhalte, etwa komplette Status-Updates, zum Sortieren der Bing-Ergebnisse genutzt werden. Für Datenschützer wird Bing Social damit zur Herausforderung.

Doch Facebook-Chef Mark Zuckerberg versicherte bereits im Oktober 2010: "Bing bekommt nur Informationen, die von den Usern freigegeben werden. Die User können Bing auch verbieten, auf ihre privaten Einstellungen zurückzugreifen. In einem Pop-up Fenster wird Bing die Nutzer fragen, ob sie Facebook mit Bing verbinden möchten."

Bing will sich mit der sozialen Suche weiter gegen seinen Konkurrenten Google behaupten. Google führt mit dem "+1-Button" nichts anderes als ein System der sozialen Empfehlung ein. Und die Tweets oder Blog-Beiträge von Freunden spuckt Google seit einigen Monaten nicht mehr am unteren Ende der Seite aus, sondern inmitten der normalen Suchergebnisse (kress vom 17. Februar 2011).

Ihre Kommentare
Kopf

Susanne Vieser

17.05.2011
!

Und ich sehr sie jetzt schon, die Horden von PR-Leuten, die nun Liken, was das zeug hält und so die Ergebnisliste hochjubeln wollen. Ojehojeh. Dann doch lieber einen eher undurchschaubaren Algorithmus....


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.