"Die Dienstagsfrauen" kommen am 14. Juni: TV-Debüt für Marc Conrads neue Firma

 

Produzent Marc Conrad feiert am 14. Juni das TV-Debüt seiner neuen Firma ConradFilm. Das Erste strahlt um 20.15 Uhr seinen 90-Minüter "Die Dienstagsfrauen" aus und hat dafür die üblichen Dienstagsserien aus dem Programm geräumt. Ulrike Kriener, Inka Friedrich, Saskia Vester und Nina Hoger spielen die Hauptrollen in der Komödie rund um Frauenfreundschaft und Lebenslügen.

Produzent Marc Conrad feiert am 14. Juni das TV-Debüt seiner neuen Firma ConradFilm. Das Erste strahlt um 20.15 Uhr seinen 90-Minüter "Die Dienstagsfrauen" aus und hat dafür die üblichen Dienstagsserien aus dem Programm geräumt. Ulrike Kriener, Inka Friedrich, Saskia Vester und Nina Hoger spielen die Hauptrollen in der Komödie rund um Frauenfreundschaft und Lebenslügen. Das Drehbuch stammt von Monika Peetz - und ist nach Ende der Dreharbeiten im Herbst 2010 als Roman bei Kiepenheuer & Witsch erschienen.

Inzwischen sind rund 400.000 Bücher verkauft worden. "Das ist ein gutes Gefühl, wenn man spürt, wie ein Thema die Menschen berührt und begeistert", so Conrad zu kress. Für den Film brachte er es im Frühjahr 2010 fertig, eine Drehgenehmigung für die Heiligtümer im französischen Wallfahrtsort Lourdes zu bekommen, wohin die "Dienstagsfrauen" laut Story pilgern. Die katholische Kirche hatte dort 30 Jahre lang keine Filmkameras mehr zugelassen.

Der langjährige RTL-Programmdirektor Conrad hatte seine Produktionsfirma ConradFilm im April 2009 nach der Insolvenz der Typhoon AG gegründet (kress.de vom 19. Mai 2009). Mit der Studio-Hamburg-Tochter Polyphon ("Doctor's Diary", "Das Traumschiff") hat er eine Kooperation zur Nutzung des bestehenden TV-Produktionsapparats geschlossen. Das nächste Projekt der ConradFilm ist ein Event-Movie für Sat.1, die Dreharbeiten sollen im Juli in Köln beginnen.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.