Penelope Winterhager rückt nach: Peter John Mahrenholz verlässt Draftfcb

15.06.2011
 

Draftfcb-Chef Peter John Mahrenholz (Foto) verlässt die Agentur offiziell Ende des Monats. Wo es Mahrenholz, ehemals bei Jung von Matt, hinzieht ist unklar. "Man soll gehen, wenn es am schönsten ist", sagte Mahrenholz in einer Mitteilung. "Nach sieben erfolgreichen Jahren mit Draftfcb möchte ich jetzt neue Ideen verwirklichen".

Draftfcb-Chef Peter John Mahrenholz (Foto) verlässt die Agentur offiziell Ende des Monats. Wo es Mahrenholz, ehemals bei Jung von Matt, hinzieht ist unklar. "Man soll gehen, wenn es am schönsten ist", sagte Mahrenholz in einer Mitteilung. "Nach sieben erfolgreichen Jahren mit Draftfcb möchte ich jetzt neue Ideen verwirklichen".

Mahrenholz ist bislang auch Präsident des Agenturverband GWA. Wie es damit weitergeht, ist derzeit unklar. Auf seinen Posten als Agenturchef in Hamburg rückt Penelope Winterhager nach, die seit 2009 als Managing Director bei Draftfcb arbeitet. Zuvor war sie bei Scholz & Friends.

"Deutschland, insbesondere unser Hamburger Standort, ist einer der neun Schlüsselmärkte von Draftfcb und ich habe keine Zweifel, dass die Agentur und ihre Kunden unter ihrer Führung weiter wachsen werden", sagte Laurence Boschetto, weltweiter Chef von Draftfcb.

In der Hansestadt betreut sie Kunden wie Beiersdorf, einen Kunden, den die Agentur zuletzt dem Konkurrenten TBWA abgeluchst hatte. Anfang des Jahres kamen zudem Boehringer Ingelheim und die Frankfurter Buchmesse an Bord.

In der Chefetage der Agentur sitzen neben Winterhager und Münchenchef Stephen Horvath noch Kreativchef Dirk Haeusermann, Klaus Holthausen, CFO und COO, sowie Planungschef Jürgen Meyer.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.