DDB-Mann für SinnerSchrader-Werberei: Tim Jacobs wechselt zu Haasenstein

16.06.2011
 

Tim Jacobs (Foto, rechts), derzeit Creative Drirector bei DDB Tribal, geht zur jungen Hamburger Werberei Haasenstein, die die Internet-Agentur SinnerSchrader kürzlich aufgemacht hat. Jacobs arbeitet an der Seite von Timm Hanebeck (Foto links). Beide zeichnen für die Kreation verantwortlich.

Tim Jacobs (Foto, rechts), derzeit Creative Drirector bei DDB Tribal, geht zur jungen Hamburger Werberei Haasenstein, die die Internet-Agentur SinnerSchrader kürzlich aufgemacht hat. Jacobs arbeitet an der Seite von Timm Hanebeck (Foto links). Beide zeichnen für die Kreation verantwortlich.

Jacobs kam 2009 zu DDB Tribal in Hamburg (kress.de vom 18. Mai 2009). Zuvor hatte er als Kreativchef für Grey in Frankfurt und DDB sowie BBDO in Düsseldorf gearbeitet. Zuletzt kümmerte sich Jacobs bei DDB Tribal vor allem um die Deutsche Telekom und trieb u.a. die "Million-Voices"-Kampagne mit Thomas D und die Kommunikation für T-Entertain (mit Sky Du Mont) voran. In Zukunft landet der Tuifly-Etat, der bei Haasenstein liegt, auf seinem Schreibtisch.

"Tim denkt nicht in Kanälen, sondern in kreativen Lösungen. Er fühlt sich dabei sowohl in der neuen, wie auch alten kommunikativen Welt zu Hause. Genau das ist Haasenstein", sagt Hanebeck über seinen neuen Kollegen.

SinnerSchrader hatte Haasenstein im Februar gegründet. Motto: "Digital first, analog next" (kress.de vom 10. Februar 2011).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.