Medientage München 2011: Markwort gibt die Elefantenrunde an Tichy ab

20.06.2011
 

Ein Dickhäuter verlässt die "Elefantenrunde": "Focus"-Erfinder Helmut Markwort (Foto) gibt nach über 10 Jahren die Moderation des Mediengipfels ab, der traditionell den Branchentreff Medientage München eröffnet. Für ihn übernimmt "Wirtschaftswoche"-Chefredakteur Roland Tichy die Regie auf dem Podium.

Ein Dickhäuter verlässt die "Elefantenrunde": "Focus"-Erfinder Helmut Markwort (Foto) gibt nach über zehn Jahren die Moderation des Mediengipfels ab, der traditionell den Branchentreff Medientage München eröffnet. Für ihn übernimmt "Wirtschaftswoche"-Chefredakteur Roland Tichy die Regie auf dem Podium.

"Nach mehr als einer Dekade kann sich die Elefantenrunde ruhig mal an einen neuen Dompteur in der Manege gewöhnen. 2011 ist sicher ein sehr guter Zeitpunkt, das Bändigen dieser Alpha-Tiere einem etwas jüngeren Kollegen zu überlassen", sagt Markwort. Sein Nachfolger sei ein meinungsstarker, kundiger Journalist, so Markwort.

Ihren Einstand auf dem Podium haben in diesem Jahr Serviceplan-Chef Florian Haller, Sky-Deutschland-Boss Brian Sullivan und Ulrich Wilhelm, neuer Intendant des Bayerischen Rundfunk. Erstmals als Chef der bayerischen Landesmedienanstalt BLM wird außerdem Siegfried Schneider auftreten; er löst am 1. Oktober den langjährigen BLM-Präsidenten Wolf-Dieter Ring ab (kress.de vom 24. Februar 2011). Vor zwei Jahren hatte Schneider bereits als Bayerns Medienminister das Wort, weil sein Ministerpräsident Horst Seehofer das Event schwänzte.

In diesem Jahr allerdings soll der Landesvater selbst - wie 2010 - das Grußwort sprechen, bevor er sich zur Runde gesellt. Dort warten ProSiebenSat.1-Vorstand Andreas Bartl, RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt, Axel-Springer-Boss Mathias Döpfner und der VPRT-Vorsitzende Jürgen Doetz. Zudem wie im Vorjahr der scheidende ZDF-Intendant Markus Schächter, Hubert-Burda-Media-CEO Paul-Bernhard Kallen, Google-Europachef Philipp Schindler und Herbert Kloiber (Tele München Gruppe).

Die Diskutanten arbeiten sich am Trendthema "Mobile - Local - Social: Dreiklang der vernetzten Gesellschaft" ab, das in aller Munde ist, seit iPhone, iPad und Co. nicht mehr aus dem Medienalltag wegzudenken sind. "Die Gesellschaft wird immer vernetzter und mobiler, hinzu kommt eine wachsende On-Demand-Mentalität: Was früher auf dem TV im Wohnzimmer stattfand, muss jetzt jederzeit und überall abrufbar sein", konstatiert Johannes Kors, Geschäftsführer der Medientage München und Vize-Geschäftsführer der BLM.

Die 25. Medientage München steigen vom 19. bis 21. Oktober 2011 - der Mediengipfel aka "Elefantenrunde" gibt dabei den Auftakt.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.