Jeden Abend ein anderes Thema: arte bringt Ordnung ins Programmschema

 

Der Kulturkanal arte will sich ab Januar 2012 mit einem neuen Programmschema für den wachsenden Wettbewerb unter den TV-Sendern wappnen. Die Mitgliederversammlung des Senders winkte am Mittwoch unter dem Vorsitz des ZDF-Intendanten Markus Schächter ein neues Programmschema durch, das den Zuschauern mit thematischen Schwerpunkten an den jeweiligen Sendetagen eine bessere Orientierung bieten soll.

Der Kulturkanal arte will sich ab Januar 2012 mit einem neuen Programmschema für den wachsenden Wettbewerb unter den TV-Sendern wappnen. Die Mitgliederversammlung des Senders winkte am Mittwoch unter dem Vorsitz des ZDF-Intendanten Markus Schächter ein neues Programmschema durch, das den Zuschauern mit thematischen Schwerpunkten an den jeweiligen Sendetagen eine bessere Orientierung bieten soll.

So sollen das arte-Programm am Wochenende eine "betont kulturelle Note" und die Abende unter der Woche "klar erkennbare, thematische Programmfarben" erhalten, die für den Zuschauer "leicht verständlich und einprägsam sind": u.a. ein Investigations-Abend, ein Fiction-Abend oder auch ein Autorenabend mit Dokumentar- und Kinofilmen. Neue Sendungen sollen zudem das kreative Potenzial von Fernsehen und Internet nutzen und verbinden.

"Mit diesem Programmschema wollen wir die Grundwerte von arte - Kultur und Europa - deutlicher hervorheben und flexibel auf Innovation reagieren können", sagt Präsidentin Véronique Cayla. Das ausgewogene Verhältnis zwischen den Genres Spiel- und Fernsehfilm, Dokumentarfilm und Dokumentationen, Musik/Theater/Tanz bleibe dabei aber unverändert.

Ihre Kommentare
Kopf
Felix Mohring

Felix Mohring

a+o Ges. für Kommunikationsberatung
Junior PR-Berater

23.06.2011
!

Solange Arte weiterhin gutes Programm zeigt, sowohl im fiktiven als auch im nicht fiktiven, kann man dem Sender treu bleiben. Doch bitte nicht zu sehr auf Europa versteifen, denn speziell künstlerisch hochwertige japanische Filme habe ich immer sehr bei Arte geschätzt.


Wolfgang Messer

Wolfgang Messer

- Freiberuflich tätig -
TV-Sprecher, Blogger und Redakteur

23.06.2011
!

Zur Info: Das hier verwendete schräge Arte-Logo ist nicht mehr aktuell. Inzwischen wurde es "gerade gerückt".


Nico Kunkel

Nico Kunkel

Johann Oberauer GmbH / PR Report
Chefredakteur

23.06.2011
!

Danke für Ihren Hinweis, Herr Messer!


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.