Springer vergrößert Vorstand: Bayer und Büchi kommen, Knepper geht

 

Die Axel Springer AG vergrößert die Zahl ihrer Häuptlinge von vier auf fünf: Zum 1. Januar 2012 werden Jan Bayer, 41, und Ralph Büchi, 53, Mitglieder des Vorstands. Rudolf Knepper, 66, Vorstand Technik, Logistik und Personal, wird hingegen mit Ablauf seiner Amtszeit zum 31. Dezember 2011 das Unternehmen verlassen. Er ist auch stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Die Axel Springer AG vergrößert die Zahl ihrer Häuptlinge von vier auf fünf: Zum 1. Januar 2012 werden Jan Bayer, 41, und Ralph Büchi, 53, Mitglieder des Vorstands. Rudolf Knepper, 66, Vorstand Technik, Logistik und Personal, wird hingegen mit Ablauf seiner Amtszeit zum 31. Dezember 2011 das Unternehmen verlassen. Er ist auch stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Bayer, bislang Vorsitzender der Verlagsgeschäftsführung der Regional- und Abozeitungen ("Welt"-Gruppe, "Berliner Morgenpost", "Hamburger Abendblatt"), wird Vorstand Abozeitungen und Druckereien. Die Verantwortung für die Abozeitungen übernimmt er von Vorstandschef Mathias Döpfner, die für Druckerein von Knepper. Büchi, derzeit President Axel Springer International und Geschäftsführer Axel Springer Schweiz, wird zum Vorstand Internationales berufen. Auch dieses Ressort hat bislang Döpfner persönlich verantwortet.

Die Verantwortung für die Bereiche Personal und Einkauf übernehmen Lothar Lanz, Vorstand Finanzen, und die Bereiche IT sowie Logistik & Services gehen an Andreas Wiele, Vorstand "Bild"-Gruppe und Zeitschriften. Die Chefredakteure der Zeitungen berichten weiterhin direkt an den Vorstandsvorsitzenden Döpfner, der - am Rande bemerkt - innerhalb des Vorstands jetzt kein spezielles Ressort mehr verantwortet.

Knepper war 40 Jahre bei Springer, dem Vorstand gehörte er 17 Jahre an. Der Aufsichtsratsvorsitzende Giuseppe Vita äußert per Pressemitteilung den Wunsch, dass Knepper "auch in Zukunft dem Unternehmen eng verbunden bleibt". Einen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden wird es bei Springer nach Kneppers Ausscheiden jedenfalls zunächst nicht geben.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.