Explosionsgefahr auf Sat.1: Von der Lippe feiert am Freitag sein TV-Comeback

12.07.2011
 

Nach "Die perfekte Minute" und "Mein Mann kann" startet am kommenden Freitagabend um 20.15 Uhr mit "Ich liebe Deutschland" die nächste Showreihe in Sat.1. Dabei sollen unter anderem Karl Dall, Eva Habermann, Daniel Küblböck, Mario Basler und Bürger Lars Dietrich ihr Wissen zum Thema "Schwarz-Rot-Gold" unter Beweis stellen. Als "Team-Kapitäne" grüßen Sonya Kraus und Marc Bator.

Nach "Die perfekte Minute" und "Mein Mann kann" startet am kommenden Freitagabend um 20.15 Uhr mit "Ich liebe Deutschland" die nächste Showreihe in Sat.1 (kress.de vom 24. Mai 2011). Dabei sollen unter anderem Karl Dall, Eva Habermann, Daniel Küblböck, Mario Basler und Bürger Lars Dietrich ihr Wissen zum Thema "Schwarz-Rot-Gold" unter Beweis stellen. Als "Team-Kapitäne" grüßen Sonya Kraus und Marc Bator. Im Mittelpunkt steht allerdings ein anderer: Jürgen von der Lippe, 63.

Der Hawaiihemd-Träger kehrt mit der Quiz-Spiele-Show auf die große TV-Bühne zurück - und kündigt für die erste Sendung kurzweilige Unterhaltung an: "Sehr lustig ist das Geburtstagsspiel - mit dem explodierenden Geschenk auf dem Schoß. Die Promis müssen versuchen, es durch eine korrekte Antwort so schnell wie möglich loszuwerden, bevor es explodiert", so von der Lippe. "Ich liebe Deutschland" sei eine "wirklich abwechslungsreiche Geschichte", sich langweilen sei eigentlich unmöglich.

Der 63-jährige hatte in der Vergangenheit mit Shows wie "Blind Dinner" (Sat.1) und "Extreme Activity" (ProSieben) wenig Quotenglück in der Münchner Senderfamilie. Im WDR präsentierte von der Lippe bis Ende vergangenen Jahres die Büchersendung "Was liest du?" - deren Absetzung ihm offenbar bis heute zusetzt. Der aktuellen "FAS" sagte von der Lippe im Interview, dass die Sendung einen Bruchteil von allem gekostet habe, was sonst veranstaltet werde. "Und dass die "Quote schlecht war, lass ich mir auch nicht einreden." Auch habe er sich beim WDR nie hofiert gefühlt - was bei seinem neuen Arbeitgeber offenbar ganz anders ist: "Die Jungs bei Sat.1 sind jetzt wirklich sehr, sehr nett zu mir".

"Keine Zeit für magische Momente"

Große Freiräume (für Monologe) erwartet von der Lippe allerdings nicht: "Der magische Moment wird im Zweifelsfall rausgeschnitten. Weil es die Zeit nicht zulässt. Und man kann ja nur am Moderator schneiden, weil die Punkte der Spiele gezählt werden."

"Stefan Raab ist die letzte Lichtgestalt im Fernsehen"

Live-Sendungen könne in Deutschland nur noch einer machen: "Raab ist die letzte Lichtgestalt im Fernsehen. Wenn der mal Schluss macht, dann wird vermutlich diese Art, Fernsehen zu machen, tot sein", sagt von der Lippe.

An den Titel von "Ich liebe Deutschland" musste er sich erst gewöhnen: "Ich habe natürlich auch geschluckt - das ist altersbedingt. Meine Generation ist da natürlich immer noch nicht unverkrampft." Das werde sich auch nicht mehr ändern.

Sat.1 zeigt sechs Prime-Time-Sendungen der aus Holland importierten Show. Produziert wird sie von Schwartzkopff TV und Talpa.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.