Bartoleit bei Seven Ventures: Zusatzaufgabe für 9Live-Geschäftsführer

 

Der Geschäftsführer von 9Live, Ralf Bartoleit, kümmert sich bei der ProsiebenSat.1-Tochter Seven Ventures um Mehrheitsbeteiligungen und Neugeschäft. Er fungiert nach wie vor als Geschäftsführer des ehemaligen Quiz-Senders 9Live, den ProSiebenSat.1 bis auf weiteres als Abspielstation für fiktionales Programm nutzt.

Der Geschäftsführer von 9Live, Ralf Bartoleit, kümmert sich bei der ProsiebenSat.1-Tochter Seven Ventures um Mehrheitsbeteiligungen und Neugeschäft. Er fungiert nach wie vor als Geschäftsführer des ehemaligen Quiz-Senders 9Live, den ProSiebenSat.1 bis auf weiteres als Abspielstation für fiktionales Programm nutzt.

Seven Ventures hält die Beteiligungen an Web-Firmen, darunter "wetter.com" und die Community "lokalisten.de" (kress.de vom 14. April 2011). Zudem kommen bei Seven Ventures die Minderheitsanteile an den Internetunternehmen unter, an denen sich ProSiebenSat.1 im Tausch gegen Werbezeiten beteiligt. In der Geschäftsführung sitzen Hans Fink, Chef der Lizenz-Tochter MM Merchandising Media und der Künstleragentur Starwatch Music, und Arnd Benninghoff, der SevenOne Intermedia führt. Beide übernahmen diese Aufgabe zusätzlich. 

Bartoleit ist schon seit 2003 bei 9Live, damals noch unter dem Dach der Euvia Media. Mit der vollständigen Übernahme durch ProSiebenSat.1 2005 wurde er zunächst Programmleiter von 9Live und stieg Anfang 2008 zum stellvertretenden Geschäftsführer auf. Im September 2008 wurde er schließlich Geschäftsführer (kress.de vom 29. September 2008). Vor seiner Zeit bei 9Live war Bartoleit journalistisch tätig: In den 90er Jahren leitete er das dpa-Büro in Moskau und war anschließend Politikchef bei der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Wie ProSiebenSat.1 auf kress-Anfrage bestätigte, fanden auch 35 weitere ehemalige Mitarbeiter von 9Live einen neuen Posten im ProSiebenSat.1-Konzern, 40 Stellen mussten jedoch abgebaut werden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.