Vier Kommissare, zwei Fälle, zwei Städte: MDR und WDR drehen zum ersten Mal "Tatort" in zwei Folgen

26.07.2011
 

"Tatort"-Doppelpack: An diesem Dienstag starten die Dreharbeiten zu zwei Folgen der Reihe "Tatort", bei denen die Leipziger Kommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler (Simone Thomalla und Martin Wuttke) gemeinsam mit dem Kölner Kommissars-Duo Max Ballauf und Freddy Schenk (Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär) ermitteln.

"Tatort"-Doppelpack: An diesem Dienstag starten die Dreharbeiten zu zwei Folgen der Reihe "Tatort", bei denen die Leipziger Kommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler (Simone Thomalla und Martin Wuttke) gemeinsam mit dem Kölner Kommissars-Duo Max Ballauf und Freddy Schenk (Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär) ermitteln.

Thomas Jauch ist der Regisseur beider Filme, Jürgen Werner schrieb die Drehbücher.

In der Episode "Kinderland" (AT), dem ersten Film des "Tatort"-Doppelpacks, wird die 15-jährige Anna von ihrer Mutter als vermisst gemeldet. Kurz darauf wird ein junges Mädchen in der Nähe eines Leipziger Kinderstrichs tot aufgefunden. Doch bei dem Mordopfer handelt es sich nicht um Anna, sondern um die auf der Straße lebende Lisa Noack. Die Kommissare Saalfeld und Keppler hören sich in der Straßenkinderszene um und stoßen dabei auf Gerd Tremmel, den Leiter des Hilfsvereins "Kinderland e.V.", und seine Frau Claudia, die Lisa als Ärztin kostenlos behandelt hat. Zur gleichen Zeit wird auch in Köln eine 15-Jährige tot aus dem Rhein geborgen. Erste Ermittlungen ergeben eine Verbindung nach Sachsen: Sarah Stellwag war in Leipzig mehrfach wegen Prostitution aufgegriffen worden.

Die Kölner Kommissare Ballauf und Schenk machen sich auf den Weg - allerdings ohne sich vorher bei ihren Leipziger Kollegen anzumelden. Als Keppler, der auf dem Kinderstrich ermitteln will, Hauptkommissar Ballauf für einen Freier hält, kommt es zu einer handfesten Auseinandersetzung.

In der Folge "Ihr Kinderlein kommet" soll die Geschichte der vermissten Anna mit einer "überraschenden Wendung in Köln weitererzählt werden. In diesem zweiten Film unterstützen Saalfeld und Keppler die Ermittlungen von Ballauf und Schenk.

Neben den Kommissaren spielen noch bis zum 23. August Margarita Broich, Hendrik Duryn, Sebastian Weber, Lotte Flack, Anian Zollner, Kai Schumann, Maxim Mehmet, Swetlana Schönfeld u.a.

In Leipzig produziert die Saxonia Media im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks. Die Redaktion für den MDR verantwortet Sven Döbler. Produzent ist Jan Kruse. Hinter der Kamera steht Clemens Messow.

Ab dem 20. September 2011 werden die Dreharbeiten in Köln fortgesetzt. Es produziert die Colonia Media im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks. Die Redaktion für den WDR verantwortet Frank Tönsmann, Produzentin ist Sonja Goslicki.

Die Filme werden 2012 im Ersten ausgestrahlt.

Hintergrund: Bei den Folgen "Quartett in Leipzig" (2000) und "Rückspiel" (2002) hatten MDR und WDR bereits gemeinsame Sache gemacht. Damals ermittelten in Leipzig noch die Hauptkommissare Bruno Ehrlicher (Peter Sodann) und Kommissar Kain (Bernd Michael Lade).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.