Stabilisierung in Woche drei: "V - Die Besucher" stoppen Abwärtstrend

 

Die außerirdischen Gäste von ProSieben haben es geschafft, in der dritten Woche ihren Abwärtstrend zu stoppen. Nachdem der Marktanteil von "V - Die Besucher" von 19,5% auf 14,6% gestürzt war, stabilisierte er sich am Montag bei guten 15,0%. Im kress-Quotencheck kann die US-SciFi-Serie damit endgültig als überdurchschnittlicher Erfolg verbucht werden. Dennoch zogen Tine Wittler und der DFB-Pokal an "V" vorbei.

Die außerirdischen Gäste von ProSieben haben es geschafft, in der dritten Woche ihren Abwärtstrend zu stoppen. Nachdem der Marktanteil von "V - Die Besucher" von 19,5% auf 14,6% gestürzt war, stabilisierte er sich am Montag bei guten 15,0%. Im kress-Quotencheck kann die US-SciFi-Serie damit endgültig als überdurchschnittlicher Erfolg verbucht werden. Dennoch zogen Tine Wittler und der DFB-Pokal an "V" vorbei.

Die Aufräum-Expertin von RTL, die es diesmal mit einer "Albtraum-Ruine" zu tun bekam, landete mit ihrem "Einsatz in 4 Wänden - Spezial" einmal mehr den Prime-Time-Sieg. Mit 2,24 Mio 14- bis 49-jährigen Zuschauern erntete Wittler 20,6% Marktanteil. Die erste Hauptrunde des DFB-Pokals zwischen Braunschweig und Bayern München verfolgten derweil 2,04 Mio Jüngere und bescherten dem Ersten 18,2%. Im Gesamtpublikum war Fußball König - mit 6,05 Mio Zusehern.

Weiter abwärts ging es für das Hypnose-Spektakel bei RTL II: Nach 5,8% und 5,2% in den beiden Vorwochen blieben nun nur noch maue 4,3% für "Ich weiß, was du letzten Freitag getan hast!" übrig. Im Anschluss lief die "Big Brother"-Entscheidungsshow mit 5,7% zwar über dem Senderschnitt, aber für ihre Verhältnisse eher schwach. Sat.1 kann in der Wiederholungsphase nicht mehr auf allzu viele Fans von "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" bauen - die Marktanteile blieben bei 8,2% bzw. 7,8% hängen.

18,0% Tagesmarktanteil verhelfen RTL zum souveränen Montagssieg. Ansonsten schafft nur ProSieben die Zweistelligkeit mit 13,3%. Es folgen Sat.1 mit 9,1%, Das Erste mit 8,0%, kabel eins mit 6,9% und Vox mit 6,6%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.