Ex-Discovery-Chef geht zu Rotana: Magnus Kastner wechselt nach Dubai

 

Magnus Kastner, den früheren Deutschland-Chef von Discovery, zieht es nach Dubai. Ab sofort soll er dort die 13 TV-Sender der Rotana Media Gruppe von Scheich Prinz Alwaleed Bin Talal vermarkten. Dies berichtet der "Kontakter" in seiner heutigen Ausgabe. Kastner werde nach eigenen Angaben President Rotana Media Services (RMS) und wäre für den arabischen und internationalen Markt zuständig.

Magnus Kastner, den früheren Deutschland-Chef von Discovery, zieht es nach Dubai. Ab sofort soll er dort die 13 TV-Sender der Rotana Media Gruppe von Scheich Prinz Alwaleed Bin Talal vermarkten. Dies berichtet der "Kontakter" in seiner heutigen Ausgabe. Kastner werde nach eigenen Angaben President Rotana Media Services (RMS) und wäre für den arabischen und internationalen Markt zuständig.

Kastner verließ Anfang 2011 Discovery Networks Deutschland, für die er seit 2006 tätig war, zuletzt als Senior Vice President und General Manager (kress.de vom 1. Februas 2011). Über seinen künftigen Arbeitgeber machte er damals keine Angaben. Davor führte er die Mediaagentur OMD.

Prinz Alwaleed Bin Talal ist über seine Kingdom Holding Company (KHC) mit 7% an Rupert Murdochs News Corp. beteiligt - und damit größter Anteilseigner nach der Murdoch-Familie. News Corp. wiederum hält 14% an der KHC. Murdochs Sender Fox Movies und Fox Series gehören auch zu den von Rotana vertriebenen TV-Kanälen. Weitere Beteiligungen der KHC sind Apple, Time Warner und die US-Bank Citigroup. Prinz Alwaleed Bin Talal hielt seinerzeit rund 2,5% an Kirch Media. Das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" schätzt sein Vermögen auf 19,4 Mrd US-Dollar.

Gemeinsam mit der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg plane Prinz Alwaleed einen Nachrichtenkanal für den arabischsprachigen Raum ("arabianbusiness.com"). Auch die News Corp. ist hier aktiv: Im zweiten Quartal 2012 soll Sky News Arabia starten. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.