MDR-Intendanz: Angeblich drei Kandidaten für Reiter-Nachfolge

 

Die Kandidaten für den Posten des MDR-Intendanten stehen nach Informationen der Nachrichtenagentur dapd fest. Laut dem Bericht will der Verwaltungsrat des Senders Karola Wille, Bernd Hilder und Helfried Spitra am 5. September zur Vorstellung einladen und sich anschließend auf einen Kandidaten einigen. Am 26. September muss dann der Rundfunkrat des MDR mit Zweidrittel-Mehrheit den neuen Intendanten wählen.

Die Kandidaten für den Posten des MDR-Intendanten stehen nach Informationen der Nachrichtenagentur dapd fest. Laut dem Bericht will der Verwaltungsrat des Senders Karola Wille, Bernd Hilder und Helfried Spitra am 5. September zur Vorstellung einladen und sich anschließend auf einen Kandidaten einigen. Am 26. September muss dann der Rundfunkrat des MDR mit Zweidrittel-Mehrheit den neuen Intendanten wählen.

Der MDR wollte die Namen gegenüber kress nicht bestätigen. Der Verwaltungsratsvorsitzenden des MDR, Gerd Schuchardt: "Der Verwaltungsrat des MDR wird erst am 5. September 2011 einen Kandidaten oder eine Kandidatin als Wahlvorschlag für die Neubesetzung des Intendantenpostens benennen." Bis dahin wolle man sich nicht äußern. Jedoch befinde man sich voll im Zeitplan.

Nur einer der Kandidaten ist in Ostdeutschland geboren: die gebürtige Chemnitzerin Wille. Dies könnte eine Rolle spielen. So sagte der Geschäftsführer des CDU-Landesverbandes Sachsen-Anhalt, Bernd Reisener, der "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwochausgabe), dass nach 20 Jahren jetzt auch ein "Eigengewächs aus dem Osten eine Chance haben" sollte.

Wille ist seit 1991 beim MDR, 1996 wurde sie zur Juristische Direktorin gewählt. Der gebürtige Niedersachse Hilder ist seit 2003 Chefredakteur der "Leipziger Volkszeitung". Vor der Wende arbeitete er beim Sender Freies Berlin (SFB), anschließend war er bis 1995 ARD-Hörfunkkorrespondent in den USA und Mexiko. Spitra - geboren im rumänischen Hermannstadt - hatte bis 2001 beim MDR gearbeitet. 2001 wechselte er zum WDR, wo er 2008 stellvertretender Fernsehdirektor wurde.

Hintergrund: MDR-Intendant Udo Reiter hatte Ende Mai seinen Rückzug angekündigt (kress.de vom 26. Mai 2011). Reiter ist seit fast 20 Jahren im Amt und damit der dienstälteste ARD-Intendant. Seine derzeitige Amtszeit läuft eigentlich bis 2015. Eine erste Bewertung von Kandidaturen sollte in einer Sondersitzung des Verwaltungsrates am 22. August erfolgen (kress.de vom 21. Juni 2011).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.