Spiegel-Gruppe sortiert neu: Michael Plasse wird Verlagsleiter des "manager magazins"

 

Michael Plasse (Foto), 38, ist ab 1. September Verlagsleiter des "manager magazins" (Spiegel-Gruppe). Plasse übernimmt damit eine der Aufgaben von "Spiegel"-Verlagsleiter Matthias Schmolz, der seit Juni u.a. auch Geschäftsführer von Spiegel TV und "Spiegel Online" is. Plasse wird außerdem Geschäftsführer der manager magazin new media GmbH, die Online-Tochter des manager magazin Verlags, und der manager-lounge leaders network GmbH.

Michael Plasse (Foto), 38, ist ab 1. September Verlagsleiter des "manager magazins" (Spiegel-Gruppe). Plasse übernimmt damit eine der Aufgaben von "Spiegel"-Verlagsleiter Matthias Schmolz, der seit Juni u.a. auch Geschäftsführer von Spiegel TV und der Spiegelnet GmbH ist (kress vom 9. Mai 2011). Plasse wird außerdem Geschäftsführer der manager magazin new media GmbH, die Online-Tochter des manager magazin Verlags, und der manager-lounge leaders network GmbH.
 
Plasse startete 2004 als Vertriebsleiter des "manager magazins" und "Harvard Business Manager" beim Spiegel-Verlag und stieg 2006 zum stellvertretenden Leiter Vertriebsmarketing auf (kress vom 4. Januar 2006). Seine Nachfolge dort soll Stefan Buhr antreten, der zuletzt als Leiter Verlagskoordination für die Printableger und die Digitalobjekte des "Spiegel" zuständig war.

Manuel Wessinghage wird Buhr beerben. Er wird Leiter Verlagskoordinator für "Spiegel Geschichte", "Spiegel Wissen", "Spiegel Special", "Spiegel Jahres-Chronik", "Dein Spiegel", "Kultur Spiegel", "Uni Spiegel" und die digitalen Versionen des "Spiegel". Wessinghage verantwortete bisher als Objektleiter das "manager magazin", "manager-magazin.de" und "Harvard Business Manager" (kress vom 25. März 2010).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.