US-Fernsehsender nennt Termin: Facebook soll Musik-Dienst im September starten

 

Facebook startet angeblich am 22. September ein Musik-Angebot. Dies berichtet der US-Nachrichtensender CNBC auf seiner Webseite und nennt eine mit den Plänen vertraute Person als Quelle. Das soziale Netzwerk, das mittlerweile über 750 Mio Mitglieder zählt, wolle den Dienst zu seiner Entwicklerkonferenz f8 vorstellen. Details nennt CNBC nicht. Jedoch wird es sich vermutlich um ein Angebot handeln, bei dem Nutzer Musiktitel streamen.

Facebook startet angeblich am 22. September ein Musik-Angebot. Dies berichtet der US-Nachrichtensender CNBC auf seiner Webseite und nennt eine mit den Plänen vertraute Person als Quelle. Das soziale Netzwerk, das mittlerweile über 750 Mio Mitglieder zählt, wolle den Dienst zu seiner Entwicklerkonferenz f8 vorstellen. Details nennt CNBC nicht. Jedoch wird es sich vermutlich um ein Angebot handeln, bei dem Nutzer Musiktitel streamen.

Es sei unwahrscheinlich, dass Facebook selbst Verträge mit der Musikindustrie schließe, berichtet CNBC weiter. Statt dessen könnte sich Facebook mit einem bereits aktiven Unternehmen zusammentun. Als möglicher Partner ist schon seit Monaten Spotify im Gespräch (kress.de vom 26. Mai 2011). Alternativen wären beispielsweise Pandora oder Rdio. Doch all diese Dienste sind nicht in jedem Land verfügbar. Daher ist es wahrscheinlich, dass Facebooks Musikdienst ebenfalls - zumindest zum Start - weiße Flecken auf der Landkarte aufweist.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
| ###
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.