Mit Jan Josef Liefers und Nadja Uhl: teamWorx verfilmt Tellkamps "Der Turm" für die ARD

 

Die ARD lässt von teamWorx den Vorwenderoman "Der Turm" verfilmen. Die Hauptrollen spielen Jan Josef Liefers, Claudia Michelsen, Sebastian Urzendowsky, Götz Schubert und Nadja Uhl. Voraussichtlich 2012 will das Erste den Zweiteiler ausstrahlen.

Die ARD lässt von teamWorx den Vorwenderoman "Der Turm" verfilmen. Die Hauptrollen spielen Jan Josef Liefers, Claudia Michelsen, Sebastian Urzendowsky, Götz Schubert und Nadja Uhl. Voraussichtlich 2012 will das Erste den Zweiteiler ausstrahlen.

Uwe Tellkamps Roman erzählt von einer Dresdener Arztfamilie in den letzten sieben Jahre der DDR. Diese versucht - als Teil des Dresdner Bildungsbürgertums - im Turmviertel der Stadt das sozialistische System zu ignorieren.

"Der Turm" ist eine teamWorx-Produktion in Koproduktion mit dem MDR und der ARD Degeto sowie NDR, BR, WDR, SWR und RBB, gefördert durch die Mitteldeutsche Medienförderung und das Medienboard Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit Beta Film. Regie führt Christian Schwochow ("Novemberkind", "Die Unsichtbare"), den Roman adaptierte Thomas Kirchner ("Das Wunder von Berlin", "Schicksalsjahre"). Die Produzenten sind Nico Hofmann und Benjamin Benedict. Die redaktionelle Federführung hat Jana Brandt (MDR). Gedreht wird bis Anfang Dezember in Dresden und Umgebung, Görlitz, Bad Düben, Tschechien und Berlin.

Produzent Hofmann: "Selten hat mich ein Buch in den letzten Jahren so fasziniert wie Uwe Tellkamps Roman 'Der Turm'. Für mich, Jahrgang 1959 und aus dem Westen stammend, ist diese Introspektion in eine außergewöhnliche Familiengeschichte der DDR etwas ganz besonderes."

Zum Inhalt: Chirurg Richard Hoffmann (Jan Josef Liefers) hofft, als Nachfolger des Klinikchefs benannt zu werden. Doch eine Affäre mit der Sekretärin Josta Fischer (Nadja Uhl) macht ihn für die Stasi ebenso erpressbar wie eine vor Jahrzehnten begangene Jugendsünde. Sohn Christian (Sebastian Urzendowsky) soll in die Fußstapfen seines Vaters treten. Um einen Studienplatz für Medizin zu erlangen, muss Christian den Wehrdienst in der Nationalen Volksarmee (NVA) ableisten. In der NVA beschimpft er das "Scheiss-System" und kommt ins Gefängnis. Wieder zu Hause, erlebt er, dass sich die Stimmung im Land gewandelt hat. Die Beziehung seiner Eltern ist zerrüttet und seine Mutter Anne (Claudia Michelsen) und etliche Bekannte haben sich der Oppositionsbewegung angeschlossen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.