Auch die Chefredaktion wird neu geordnet: Geschäftsführer von Salomon verlässt Spiegel TV

23.09.2011
 

Spiegel TV ordnet seine Geschäftsführung und Chefredaktion neu: Cassian von Salomon, 55, Geschäftsführer seit 2006, wird die 100-prozentige Tochter des Spiegel Verlags zum 30. September 2011 verlassen - laut Unternehmensangaben "in gegenseitigem Einvernehmen". Damit bilden künftig Matthias Schmolz, 47, und Dirk Pommer, 49, die Geschäftsführung.

Spiegel TV ordnet seine Geschäftsführung und Chefredaktion neu: Cassian von Salomon, 55, Geschäftsführer seit 2006, wird die 100-prozentige Tochter des Spiegel Verlags zum 30. September 2011 verlassen - laut Unternehmensangaben "in gegenseitigem Einvernehmen". Damit bilden künftig Matthias Schmolz, 47, und Dirk Pommer, 49, die Geschäftsführung. 

Cassian von Salomon hat seit 1991 in leitenden Funktionen für Spiegel TV gearbeitet. "Der Wegfall seiner Position sei ausschließlich vor dem Hintergrund der neuen, schlankeren Führungsstruktur zu sehen", erklärt Ove Saffe, Geschäftsführer des Spiegel Verlags. "Ich danke Cassian von Salomon für sein überaus großes Engagement und wünsche ihm für seine private und berufliche Zukunft alles Gute", so Saffe.

Seit 1997 gehörte Cassian von Salomon auch der Chefredaktion von Spiegel TV an - auch hier geht es neue Verantwortlichkeiten: Steffen Haug, 44, wird zum 1. Dezember 2011 Chefredakteur Magazin, Reportage und News. In dieser Funktion verantwortet er das "Spiegel TV Magazin" und die "Spiegel TV Reportage"; seit März 2011 ist Haug auch Leiter Bewegtbild bei der Spiegel-Gruppe - den Posten führt er weiter. Haug hat zuvor bei Spiegel TV als Washington-Korrespondent, Redaktionsleiter, Reporter und als Geschäftsführender Leitender Redakteur "Spiegel TV Magazin" gearbeitet.

Der bisherige Chefredakteur von "Spiegel TV Magazin" und "Spiegel TV Reportage", Bernd Jacobs, 58, wird künftig als Redakteur für die beiden Formate tätig sein. Dies geschehe auf eigenen Wunsch, teilt der Spiegel Verlag mit. "Bernd Jacobs ist ein Fernsehmann durch und durch. Er gehörte 1988 zur Gründungsmannschaft von Spiegel TV und hat seitdem maßgeblich zum Erfolg und zur Strahlkraft unseres wichtigsten Formates – dem Magazin – beigetragen. Dafür danke ich ihm herzlich", so Spiegel-TV-Geschäftsführer Matthias Schmolz.

Und noch eine weitere Personalie gibt es aus Hamburg zu vermelden: Marc Brasse, 47, wird zum 1. Oktober 2011 neuer Chefredakteur Dokumentation, Ko- und Auftragsproduktion bei Spiegel TV. Seit 2004 leitet er die Redaktion Ko- und Auftragsproduktion bei Spiegel TV. Zuvor habe Brasse als als Autor und Regisseur eine Vielzahl von Prime-Time-Dokumentationen für ARD, arte, BBC, Discovery Channel, National Geographic und das ZDF umgesetzt.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.