Er soll das Auslandsgeschäft leiten: Rheinische Post holt Werle in oberste Führungsetage

 

Am Freitag wurde bekannt, dass Johannes Werle (Foto), 43, die Verlagsgruppe News in Wien verlässt, jetzt folgt die Nachricht von seiner zukünftigen Wirkungsstätte: Zum 1. Januar 2012 wird er Geschäftsführer der Mediengruppe Rheinische Post mit Zuständigkeit für die internationalen Aktivitäten der Düsseldorfer. Sie mischen in Tschechien, der Slowakei und Polen mit. Werle wird auch CEO des tschechischen Medienhauses Mafra, dessen Geschicke er von Prag aus führen soll.

Am Freitag wurde bekannt, dass Johannes Werle, 43, die Verlagsgruppe News in Wien verlässt, jetzt folgt die Nachricht von seiner zukünftigen Wirkungsstätte: Zum 1. Januar 2012 wird er Geschäftsführer der Mediengruppe Rheinische Post mit Zuständigkeit für die internationalen Aktivitäten der Düsseldorfer. Sie mischen in Tschechien, der Slowakei und Polen mit. Werle wird auch CEO des tschechischen Medienhauses Mafra, dessen Geschicke er von Prag aus führen soll. Zu diesem Tochterunternehmen der Mediengruppe Rheinische Post gehören u.a. die Tageszeitungen "Mladá fronta Dnes" und "Lidové noviny".

Der Holding-Geschäftsführung der Mediengruppe Rheinische Post gehören außerdem Karl Hans Arnold (Vorsitzender), sein Vize Patrick Ludwig sowie Hans Peter Bork an. Für historisch Interessierte: Die Position des Auslandschefs war eigentlich Ralf Hermanns zugedacht, doch der Bild-Verlagsgeschäftsführer machte im März einen Rückzieher - wohl weil Springer ihm ein Angebot gemacht hatte, das er nicht ablehnen wollte (kress.de vom 31. März 2011).

Werle ist derzeit noch in der Funktion des CFO und des COO die Nummer zwei in der Verlagsgruppe News. Der größte österreichische Zeitschriftenverlag gehört mehrheitlich zu Gruner + Jahr. G+J hat mittlerweile auch den Namen von Werles Nachfolger verkündet: Ekkehard Veser, 45, wird zum 1. November in Wien aufschlagen. Er ist seit 1995 bei Gruner + Jahr, seine derzeitige Funktion ist die des kaufmännischen Leiters und stellvertretenden Geschäftsführers beim Vermarkter G+J Media Sales, Hamburg.

Neue Verlagsleiterstruktur

Auch bei der Mediengruppe Rheinische  Post gibt es noch weitere Personalien:
Sie hat ihre Verlagsleiterstruktur neu justiert. Neben dem Chefredakteur der "Rheinischen Post", Sven Gösmann, zeichnen nun der Verlagsleiter Tageszeitung Inland, Stephan Marzen, der Verlagsleiter Lesermarkt, Jörn Christiansen, sowie der Verlagsleiter Anzeigen, Oliver Nothelfer, verantwortlich.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
| ###
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.