Videoportal führt auf Wunsch Tagebuch: MyVideo setzt neue Facebook-Funktionen um

 

Das deutsche Videoportal MyVideo aus dem Hause ProSiebenSat.1 schreibt künftig in die neue Facebook-Chronik (Timeline). Nutzer müssen die Funktion freischalten. Wenn sie dies tun, dann vermerkt MyVideo jedes Musikvideo, das man mindestens zur Hälfte angeschaut hat, im Ticker und in der Chronik.

Das deutsche Videoportal MyVideo aus dem Hause ProSiebenSat.1 schreibt künftig in die neue Facebook-Chronik (Timeline). Nutzer müssen die Funktion freischalten. Wenn sie dies tun, dann vermerkt MyVideo jedes Musikvideo, das man mindestens zur Hälfte angeschaut hat, im Ticker und in der Chronik.

"Die neue Timeline und ihre Funktionalitäten, die auf der diesjährigen 'f8 Conference' in San Francisco vorgestellt wurden, definieren den Austausch, die Organisation und das Weiterleiten von Inhalten völlig neu", sagt Manuel Uhlitzsch, Geschäftsführer der Magic Internet GmbH, der Mediaagentur von MyVideo.

Damit ist MyVideo eines der ersten deutschen Angebote, das Facebooks neue Schnittstelle Open Graph einbindet. Seiten und Apps, die dies tun, schreiben ohne weiteres Zutun in den Ticker, die neue Aktivitätsübersicht, und das Facebook-Tagebuch namens Chronik (kress.de vom 22. September 2011). Dafür müssen sie nur einmal die Zustimmung des Nutzers erhalten haben. "Uns ist bewusst, dass nicht jeder User diese Transparenz möchte", sagt Uhlitzsch. Sobald ein Nutzer auf die MyVideo-Seite kommt, wird er auf die neue Funktion hingewiesen. Er kann sie dauerhaft aktivieren oder auch komplett deaktivieren. 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.