Sommer-Erfolg nicht wiederholbar? "V - Die Besucher" kehren schwächer zurück

 

In den USA hat ABC das "V"-Remake längst mangels Zuschauerinteresse eingestellt, in Deutschland geriet die erste Staffel von "V - Die Besucher" im Sommer zum Überraschungserfolg. Folglich hat ProSieben für eine rasche Programmierung der zweiten Staffel gesorgt. Doch Top-Marktanteile von 15% und mehr (in der Spitze 19,5%) lassen sich im Herbst offenbar nicht wiederholen. 1,52 Mio 14- bis 49-Jährige (2,11 Mio gesamt) sorgten bei den ersten beiden Folgen für 12,2%.

In den USA hat ABC das "V"-Remake längst mangels Zuschauerinteresse eingestellt, in Deutschland geriet die erste Staffel von "V - Die Besucher" im Sommer zum Überraschungserfolg. Folglich hat ProSieben für eine rasche Programmierung der zweiten Staffel gesorgt. Doch Top-Marktanteile von 15% und mehr (in der Spitze 19,5%) lassen sich im Herbst offenbar nicht wiederholen. 1,52 Mio 14- bis 49-Jährige (2,11 Mio gesamt) sorgten bei den ersten beiden Folgen für 12,2%.

Für ProSieben ist das kein schlechtes Ergebnis, aber an die ursprüngliche Faszination für "V" kann es nicht anknüpfen - ein ähnlicher Verlauf wie schon im US-Markt. Deutlich schlechter lief es im Anschluss für "Supernatural", das mit 9,7% in die Einstelligkeit absackte.

Quotengewinner bei Alt und Jung war derweil Günther Jauch. Sein RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" holte mit der jüngsten Doppelfolge nicht nur 18,8% Marktanteil in der Werbezielgruppe, sondern auch den Gesamtsieg mit 7,09 Mio Zuschauern. Birgit Schrowanges "Extra" übernahm geschickt mit einem "WWM"-Backstage-Bericht und hielt den Marktanteil bei 18,6%.

Sat.1 startete mit schwachen 9,9% für die erste der beiden "The Mentalist"-Wiederholungen in den Abend, um sich anschließend auf 11,1% zu steigern. Bei RTL II ging es genau in die umgekehrte Richtung: Erst schlugen sich "Die Geissens" mit 8,0% gewohnt stark. Dann stürzte das neue Doku-Format "Tatort Ausland - Mörderische Reise" auf 5,4% ab.

An RTLs Marktführung war angesichts von 18,8% Tagesmarktanteil nicht zu kratzen. ProSieben sammelte 11,2% ein, bei Sat.1 waren es 10,5%, bei Vox 7,8% und bei kabel eins 7,5%.

Ihre Kommentare
Kopf
Guenter Yogi Lauke

Guenter Yogi Lauke

LaukeMedia&music4U

11.10.2011
!

"V - Die Besucher"...billiger amerikanischer "QUATSCH mit Soße!"...und auf die Familie GEISSEN könnt ich.........sch.........ja....könnt ich! IMMER! MEGA-PROLLS UNITED!


marin

11.10.2011
!

"V" war klasse!
ABER der extreme Werbeterror,gefolgt von den XXXX Einblendungen die das Bild zusätzlich störten,inclusive dem nervigen bimmel Tönen und der Frecheit 10 min vor Ende mochmal mit Werberotz zu terrorisieren,haben mich dann sauer abbrechen lassen und Popel 7 flog dazu komplett aus dem Programmspeicher meiner Glotze für immer!!
Seit Jahren kaufe ich keine Markenprodukte mehr,von denen ich weiss dass es mich in der Glotze nervt!
Macht es mir alle nach!


Thomas

11.10.2011
!

Wie repräsentativ sind solche Quotenchecks eigentlich ? Wenn bei 80 Millionen Einwohnern in Deutschland in nur ca. 1000 Haushalten solche Geräte stehen, mit denen das Zuschauerverhalten überprüft wird, ist das wohl kaum repräsentativ und spiegelt mit Sicherheit nicht das wahre TV-Verhalten der Bundesbürger wieder. Wenn ich also von durchschnittlich 4 Personen im Haushalt ausgehe, sind das somit 4000 von 80 Millionen Personen, also gerade mal 0,005%... Mehr muss man dazu nicht sagen.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.