Kontrahent für "Men's Health" und "Fit for Fun": McFit bringt "Loox" an den Kiosk

11.10.2011
 

In Berlin läuft sich ein gut gebauter Rivale für "Men's Health" und "Fit for Fun" warm: Anfang des nächsten Jahres erscheint "Loox" (sprich "Lux") am Kiosk. Hinter dem neuen monatlich erscheinenden Fitness- und Lifestyle-Titel steckt Rainer Schaller, Chef der Fitnesstudiokette McFit. Die Verlagsleitung übernimmt Michael A. P. Divé, 33, der zuvor unter anderem als Verlagsleiter beim Hamburger Jahreszeiten Verlag tätig war. Sven Bergmann, 39, leitet als Chefredakteur die "Loox"-Redaktion;

In Berlin läuft sich ein gut gebauter Rivale für "Men's Health" und "Fit for Fun" warm: Anfang des nächsten Jahres erscheint "Loox" (sprich "Lux") am Kiosk. Hinter dem neuen monatlich erscheinenden Fitness- und Lifestyle-Titel steckt Rainer Schaller, Chef der Fitnesstudiokette McFit.

Die Verlagsleitung übernimmt Michael A. P. Divé, 33, der zuvor unter anderem als Verlagsleiter beim Hamburger Jahreszeiten Verlag tätig war. Sven Bergmann, 39, leitet als Chefredakteur die "Loox"-Redaktion; er kommt vom Lifestylemagazin "Prinz" (ebenfalls Jalag) und verantwortete zuvor als Chefredakteur die Zeitschriften "WOM" und "blond". Die Werbevermarktung steuert Anzeigenleiter René Mezger, 28, der vom Berliner "blu Magazin" zu "Loox" wechselte.

Aktive Männer und Frauen zwischen 19 und 49 Jahren sollen sich für "Loox" begeistern. Das Magazin will ihnen einen "optimalen Weg zu ihren Trainings- und Ernährungszielen" zeigen. Geplant ist auch ein eigenes Online-Portal (www.loox.de), das neben Community-Funktionen (Chats, Möglichkeiten zum Bilder hochladen) auch eine Sammlung von Experten verfassten Trainings- und Ernährungsplänen bieten soll. Der Untertitel von "Loox" heißt dementsprechend: "Der perfekte Plan".

Auflage: 150.000 Exemplare, Heftpreis zwischen 2 und 3 Euro

Den Heftpreis will die in der Gründung befindende Loox GmbH erst in den kommenden Wochen bekannt geben, er soll aber zwischen 2 und 3 Euro liegen. "Loox" startet bundesweit mit einer Druckauflage von 150.000 Exemplaren und wird monatlich im Zeitschriftenhandel sowie im Abonnement erhältlich sein. Zur Markteinführung sei eine Crossmedia-Kampagne geplant - mit einem siebenstelligen Werbevolumen.

Hintergrund: Der Fitness-Riese McFit mit seinen 1 Mio Mitgliedern hatte Anfang des Jahres in einer Stellenanzeige einen Chefredakteur für den Aufbau eines Fitnessmagazins in Berlin gesucht (kress.de vom 10. Februar 2011). Von einem "15 köpfigen, erfahrenen Redaktionsteam" war die Rede.

Bis Februar dieses Jahres brachte McFit das kostenlose Fitness- und Lifestylemagazin "Einfach gut aussehen" heraus, das jeweils am 1. Montag des Monats in den über 130 McFit-Studios auslag, aber auch in Clubs, Bars, Restaurants und Friseur-Salons verteilt wurde. Die verbreitete Auflage lag laut IVW bei über 300.000 Exemplaren.

Das sich noch im Aufbautraining befindende "Loox" wird am Kiosk auf bereits erfahrende und gestählte Kontrahenten wie "Fit for Fun" und "Men's Health" treffen. "Fit for Fun" (Verlagsgruppe Milchstraße, Hubert Burda Media) kam im zweiten Quartal 2011 laut IVW auf 167.985 verkaufte Exemplare. Das Heft, das es bereits seit 17 Jahren gibt, erscheint monatlich und kostet 3,30 Euro. 

"Men's Health" (Rodale-Motor-Presse) verkauft 246.641 Exemplare (IVW II/2011), erscheint ebenfalls monatlich und kostet 4 Euro.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.