Zenithmedia baut Führung aus: Dörper, Reis und Ruoff sind Vize-Chefs

 

Die Mediaagentur Zenithmedia erweitert ihre Führungsriege. Petra Gnauert, CEO, beruft Marco Dörper (Foto), 45, Katja Reis, 33, und Cornelia Ruoff, 39, mit sofortiger Wirkung zu stellvertretenden Geschäftsführern mit Prokura. Alle drei behalten die Verantwortung für ihre Planungsunits bei. Dazu übernehmen sie Aufgaben in der Agenturführung.

Die Mediaagentur Zenithmedia erweitert ihre Führungsriege. Petra Gnauert, CEO, beruft Marco Dörper (Foto), 45, Katja Reis, 33, und Cornelia Ruoff, 39, mit sofortiger Wirkung zu stellvertretenden Geschäftsführern mit Prokura. Alle drei behalten die Verantwortung für ihre Planungsunits bei. Dazu übernehmen sie Aufgaben in der Agenturführung.

Dörper führt das Team mit digitalem Schwerpunkt an. Reis entwickelt u.a. zusammen mit der VivaKi-Abteilung Business Intelligence Technologien rund um das Thema Online-Bewegtbild. Ruoff leitet den internationalen Pool, in dem weltweit agierende Kunden des ZenithOptimedia-Networks von Deutschland aus geführt und koordiniert werden. Innerhalb der Zenithmedia entwickelt sie außerdem verstärkt kundenindividuelle Forschungsprojekte und Weiterbildungsmaßnahmen.

Nils Hachen, Director Strategy Digital, koordiniert sämtliche digitalen Belange aller Zenithmedia-Units.

"Alle drei haben durch hohe Fachkompetenz und auf den optimalen ROI fokussierte Kundenberatung dazu beigetragen, für Bestandskunden die Kommunikationschancen in einer zunehmend digitalisierten Welt zu erschließen und gleichzeitig durch signifikante Neugeschäftsgewinne wie O2 und Fielmann das Kundenportfolio auszubauen", erläutert Gnauert.

Zenithmedia gehört zum VivaKi-Netzwerk in Deutschland. Die ZenithOptimedia-Gruppe setzt sich in Deutschland aus den Full-Service-Mediaagenturen Zenithmedia und Optimedia zusammen. Sie betreuen u.a. L'Oréal, Nestlé, Puma und Toyota.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.