Letzte Show im Dezember: Kerner steigt bei "Kerner" aus

 

Johannes B. Kerner (Foto) steigt Ende des Jahres bei seiner eigenen Sendung "Kerner" aus, die donnerstags um 22:15 Uhr in Sat.1 läuft. Der Sender bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Schon vor Wochen äußerte Kerner Kritik an der eigenen Sendung. 

Johannes B. Kerner (Foto) steigt Ende des Jahres bei seiner eigenen Sendung "Kerner" aus, die donnerstags um 22:15 Uhr in Sat.1 läuft. Der Sender bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Schon vor Wochen äußerte Kerner Kritik an der eigenen Sendung. 

Sat.1-Sprecherin Diana Schardt: "Ja, stimmt, Johannes B. Kerner wird am 15. Dezember in Form eines Jahresrückblicks zum letzten Mal sein Magazin präsentieren. Die Champions League moderiert er natürlich weiterhin."

Laut "Bild" ist Kerners Unzufriedenheit mit dem Inhalt der Sendung Grund für den Ausstieg. Sat.1 wollte sich dazu nicht äußern. Grund zur Unzufriedenheit boten mitunter auch die Quoten. Zuletzt kam "Kerner" in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen auf einen Marktanteil von 8,4% (kress.de vom 14. Oktober 2011).

Donnerstags klafft nun von 22:15 Uhr bis 23:45 Uhr eine Lücke im Programm. Offiziell will Sat.1 zu möglichem "Kerner"-Ersatz nichts sagen. Doch schon bevor Harald Schmidt auf Sendung ging, äußerte er Interesse an einer dritten Ausgabe seiner Show am Donnerstag (kress.de vom 15. August 2011). Fraglich, ob das Sat.1 so Recht ist, angesichts der schwachen Quoten, die die Sendung einfährt (kress.de vom 5. Oktober 2011). 

Ihre Kommentare
Kopf
Guenter Yogi Lauke

Guenter Yogi Lauke

LaukeMedia&music4U

18.10.2011
!

SUPER! Ein TALKSHOW-Langeweiler weniger!
Who's NEXT????


gerald angerer

18.10.2011
!

Kerner sollte moderierender Redaktionsleiter bei Schmidt werden. Beide können von mir aus bis ans Ende ihrer Tage das Immerselbe runterbeten - schaue das schon lange nicht mehr.


Andi

18.10.2011
!

Kerner war mit seiner Sendung im ZDF jahrelang erfolgreich - unabhängig von persönlichen Einschätzungen zu seiner Person. Aber das öffentlich-rechtliche Dauer-Bashing verlangte nun mal, alles runterzumachen, denn ZDF und Co können bekanntlich nichts. Redaktionelle Freiheit habe er bei SAT.1 behauptete Kerner. Die erbärmlichen Sendungen zeigten, was redaktionelle Freiheit beim Kommerzsender bedeutet: Frei von Redaktionellem im journalistischen Sinne. Dafür kassierte er Millionen Euro mehr...


Guenter Yogi Lauke

18.10.2011
!

"ZDF und Co können bekanntlich nichts." FALSCH! Die können VIELES...aber nix RICHTIG! Denn wenn der "Herr Redakteur" nicht gerade "goldene "in der Kantine klaut...oder auf dem FLUR "seine Sekretärin vergewaltig", dann hat er doch in diem "Hochregal" für UNGEGABTE auf dem Mänzer Lärschenbärsch das ewige LEBEN!
Früher ergänzte ich diesen Sat noch mit ":.....bis das dann der Ruf zu KIRCH kommt, dem er NICHT widerstehen kann!!"
UND: Davon hab ichiin den letzten 20 Jahren dort oben genug erlebt!


Guenter Yogi Lauke

Guenter Yogi Lauke

LaukeMedia&music4U

18.10.2011
!

SORRY ...sollte "goldene Löffel " heißen! Ist irgendwie verschwunden..............


Fritjof Lassak

18.10.2011
!

Oh, Kerner will aufhören...und heute ist in China der bekannte Sack Reis umgefallen.
Der ist und war doch nur pure Langeweile, wahrscheinlich fällt es keinem auf, wenn er von der Mattscheibe verschwindet.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.