RTL zeigt den Deutsche Comedypreis 2011: Hella von Sinnen bekommt den Ehrenpreis

 

RTL strahlt am Freitag, den 21. Oktober, um 21:15 Uhr die Verleihung des Deutschen Comedypreises aus. Die Gewinnerin des Ehrenpreises steht bereits fest - er geht mit Hella von Sinnen zum ersten Mal an eine Komikerin. Die Laudatio wird Dirk Bach halten. Dieter Nuhr moderiert die Verleihung.

RTL strahlt am Freitag, den 21. Oktober, um 21:15 Uhr die Verleihung des Deutschen Comedypreises aus. Die Gewinnerin des Ehrenpreises steht bereits fest - er geht mit Hella von Sinnen zum ersten Mal an eine Komikerin. Die Laudatio wird Dirk Bach halten. Dieter Nuhr moderiert die Verleihung.

"Hella von Sinnen ist quasi Gründungsmitglied und eines der bekanntesten Gesichter der deutschen Comedyszene. Mit voller Wucht bringt sie sich in alle ihre Auftritte ein, nimmt kein Blatt vor den Mund und stand von Beginn ihrer Karriere an für einen unverwechselbaren Stil", sagt Achim Rohde, Veranstalter und Geschäftsführer des Köln Comedy Festivals. "Ihr Mut und ihr Witz haben dazu beigetragen, dass Fernsehunterhaltung in den achtziger Jahren neu definiert wurde."

Von Sinnen gehörte von 2003 bis 2010 zum ständigen Rateteam der Sendung "Genial daneben - Die Comedy Arena" von und mit Hugo Egon Balder auf Sat.1. Außerdem stand sie zwei Jahre mit ihrem Soloprogramm "Ich bremse auch für Männer" auf der Bühne, synchronisierte Kinofilme wie "König der Löwen" und Fernsehserien wie "Little Britain abroad". Seit Sommer 2011 moderiert sie auf RTL II die Clipshow "Klick-Stars" (kress.de vom 13. April 2011).

Barth bekommt Preis als "Erfolgreichster Liveact"

Der Ehrenpreis, der Preis für den "Erfolgreichsten Live-Act", die Auszeichnung für die "Erfolgreichste Kino-Komödie" und der Preis für den "Besten Newcomer" sind vom Veranstalter, der Köln Comedy Festival GmbH, gesetzte Preise und werden ohne vorherige Nominierung vergeben.

Bereits zum siebten Mal in Folge bekommt Mario Barth den Comedypreis für die erfolgreichste Live-Comedy. "Erfolgreichste Kinokomödie" 2011 ist "Kokowääh" mit 4,3 Mio Zuschauern. Till Schweiger und seine Tochter Emma werden den Preis in Empfang nehmen.

Die Nominierten

Wer als Sieger aus den restlichen 15 Kategorien hervorgehen wird, entscheidet eine unabhängige Fachjury. Als "Beste Komikerinnen" sind nominiert: Carolin Kebekus, Cindy aus Marzahn und Mirja Boes. Auf die Auszeichnung als "Bester Komiker" können Atze Schröder, Bülent Ceylan und René Marik hoffen.

Als "Beste Comedyshow" gehen "Kaya Yanar & Paul Panzer - Stars bei der Arbeit" (RTL), "heute-show" (ZDF) und "Die Bülent Ceylan Show" (RTL) ins Rennen. Als "Beste Comedy-Serie" stehen "Doctor's Diary" (RTL), "Danni Lowinski" (Sat.1) und "Pastewka" (Sat.1) zur Wahl. "Beste TV Komödie" könnte "Nina Undercover" (RTL), "Neue Vahr Süd" (ARD) oder "Undercover Love" (RTL) werden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.