"Zeichen der Freundschaft": Schlecker bringt Magazin in türkischer Sprache

04.11.2011
 

Zum kommenden Wochenende gibt Schlecker erstmals eine Publikation in türkischer Sprache heraus. Dabei soll es sich um eine Mischung aus Magazin und Prospekt handeln, die testweise in Duisburg verteilt wird.

Zum kommenden Wochenende gibt Schlecker erstmals eine Publikation in türkischer Sprache heraus. Dabei soll es sich um eine Mischung aus Magazin und Prospekt handeln, die testweise in Duisburg verteilt wird.

Neben aktuellen Sonderangeboten im Innenteil behandelt der Mantel der Erstausgabe Verbraucherthemen wie "Bausteine des Glücklichseins" und "Gesundheit aus der Natur".

"Wir gehen diesen Weg bewusst, um ein Zeichen der Freundschaft und zugleich der Integration zu setzen", so Volker Schurr, Marketing-Leiter bei Schlecker im "schlecker-blog". Wenn das Angebot in Duisburg gut angenommen werde, soll die "gezielte Ansprache türkischer Mitbürger" zügig ausgebaut werden.

"Um alleine die Sonderangebote bei unseren türkischen Mitbürgern bekannt zu machen, würde auch unser üblicher Prospekt ausreichen. Wir wollen aber mehr als das. Wir wollen das Zeichen setzen, dass wir unsere türkischen Kunden schätzen, und auf diese Weise gern einen Schritt auf sie zugehen", erklärt Schurr. Schlecker kann sich auch die Listung türkischer Produkte vorstellen.

Das Unternehmen sieht das neu geschaffene türkische Magazinprospekt als Teil seines Mikromarketing-Konzepts - Schlecker will damit speziell auf die Einkaufsbedürfnisse der unmittelbaren Umgebung reagieren. So unterscheide sich das Sortiment in Orten mit vorwiegend älterer Bevölkerung von dem in Gegenden mit vielen jungen Familien. Auch auf kulturelle Besonderheiten möchte Schlecker verstärkt eingehen.

Die Drogeriekette sorgte jüngst für Negativschlagzeilen: Ein Sprachwächter hatte sich über den Schlecker-Denglisch-Slogan "For You Vor Ort" beschwert. Der Chefsprecher von Schlecker antwortet ihm und setzte sich dabei arg in die Nesseln. "Spiegel Online" schrieb von einem "PR-Desaster".

Ihre Kommentare
Kopf
Steffen Kastner

Steffen Kastner

Gutefrage.net GmbH
User Experience Specialist

04.11.2011
!

För jü. Vör Ört. Freue mich schon auf den nächsten Brief der PR-Abteilung.


Coskun (Josh) Tuna

Coskun Tuna

yeew GmbH
Gesellschafter Geschäftsführer

04.11.2011
!

Süper! Hosuma gitti! Soll heißen: Super! Das gefällt mir!
Den Satzteil "zugleich der Integration" finde ich net gut. Ich gehöre zu denen, die über Intergration usw.. kein Wort mehr verlieren (mögen). Das ist schon alt. Darum geht´s eigentlich schon längst nicht mehr. Die Listung Türkischer Produkte wäre noch süperer!


Nicola Jansen

08.11.2011
!

Cok güzel! ( Sehr schön) Das ist eine interessante Entwicklung, insofern das Magazin auch Brücken baut. Am besten so, dass alle Texte in übersetzter Form zu finden sind. Die Listung türkischer Produkte kann auch für viele Kundinnen interessant sein...!


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.