"'Wetten, dass..?' ist der schwerste Job der Welt": Schöneberger will nicht Gottschalk-Nachfolgerin werden

15.11.2011
 

Laut einer Umfrage hätten sie sich viele als Nachfolgerin für Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass..?" vorstellen können. Doch daraus wird nun wohl nix. "Ich möchte nicht Nachfolgerin von Thomas Gottschalk werden", sagt Barbara Schöneberger zur "Bunten". Begründung der 37-Jährigen: Das sei der schwerste Job der Welt.

Laut einer Umfrage (von "Auf einen Blick") hätten sie sich viele als Nachfolgerin für Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass..?" vorstellen können. Doch daraus wird nun wohl nix. "Ich möchte nicht Nachfolgerin von Thomas Gottschalk werden", sagt Barbara Schöneberger zur "Bunten". Begründung der 37-Jährigen: Das sei der schwerste Job der Welt.

Auch Sat.1-Moderator Johannes B. Kerner, 46, ist der Illustrierten zufolge nicht interessiert. "Nein, ich will es nicht machen, ich bin doch nicht verrückt", wird er zitiert. JBK hat aber einen Vorschlag: "Gottschalk soll einfach nach einem halben Jahr wiederkommen."

Gottschalk wird "Wetten, dass..?" am 3. Dezember zum letzten Mal moderieren, am 23. Januar 2012 startet in der ARD seine Vorabendsendung "Gottschalk live". Das ZDF will sich mit seiner Entscheidung zur Gottschalk-Nachfolge Zeit lassen. Thomas Bellut sagte am Wochenende in der "BamS": "Es wird keine öffentliche Bekanntgabe einer Nachfolgeentscheidung in diesem Jahr mehr geben." Der neue Termin soll im Januar liegen, wahrscheinlich eher in der zweiten Monatshälfte.

Bellut, der angeblich zehn Tage vor den Live-Zuschauern von Hape Kerkeling über dessen Nein informiert wurde, erklärte gegenüber der "BamS" weiter: "Es wird jetzt wieder viel gemutmaßt, wer mit wem gesprochen hat. Ich kann Ihnen versichern: So wild wird nicht gesprochen. Wir sprechen mit denen, die infrage kommen mit aller gebotenen Vorsicht und Rücksichtnahme."

Im aktuellen "Spiegel" ist zu lesen, dass das ZDF versucht hat, Michael "Bully" Herbig als Gottschalk-Nachfolger zu gewinnen. Dieser habe jedoch abgelehnt. Angeblich erwägt der Sender laut "Spiegel", den Show-Klassiker zwei Nachwuchskräften anzuvertrauen: Joachim Winterscheidt, 32, und Klaas Heufer-Umlauf, 28, besser bekannt als Joko und Klaas (kress.de vom 13. November 2011).

Barbara Schöneberger moderiert im NDR zusammen mit Hubertus Meyer- Burckhard die "NDR Talk Show".

Ihre Kommentare
Kopf

AKS

15.11.2011
!

Die Absage von Frau Schöneberger ist sehr bedauerlich. Vielleicht sollte man diese Sendung wirklich langsam mal einstellen - oder nur noch jedes Jahr 1-3 Specials aus Mallorca senden...


krähenkind

16.11.2011
!

zum Glück hat die Schöneberger abgesagt, der ihre laute, selbstverliebte Art ist grauenvoll und kaum zu ertragen, da wäre die Hunziker allein immer noch besser.


AKS

16.11.2011
!

@ krähenkind: Interessant... Und der Gottschalk, der ist nicht laut und nicht selbstverliebt...? Nicht, dass ich ihm das übel nähme - aber der ist ja auch ein Mann, oder? Der darf so sein. Wollten Sie das damit sagen?


Ralf E. Hansen

Ralf E. Hansen

Medienconsulter
Consulter Medien & Entertainment

16.11.2011
!

@krähenkind, ich pflichte Ihnen bei Frau Schöneberger bei. Aber was bitte sehr macht denn Frau Hunziker besser ? Nichts! Das Problem der deutschen TV Landschaft ist, das es keine einzige Moderatorin in der ersten Liga gibt, die verbindlich und voller Demut dem Publikum gegenüber auftritt. Ordinär gesagt hat das deutsche TV derzeit nur Krawall Weiber die sich wie Sie bei Schöneberger richtig sagten nur selbstverliebt und arrogant präsentieren. Vielleicht sollte man Frau Jauch mal fragen ?


AKS

16.11.2011
!

@Ralf E. Hansen: Wow! Jetzt sind wir schon bei "Krawallweibern" im deutschen Fernsehen, die nicht "demütig genug auftreten"... Meine Herren! Sie sollten sich selbst mal reden hören. Und warum FRAU Jauch (wenn Sie das denn wörtlich gemeint haben...) - fragen Sie doch gleich Frau Gottschalk! Vielleicht ist ja auf die ein bisschen Demut für den Zuschauer abgefärbt...


Thomas Bauer

16.11.2011
!

Gottschalk hat schon Recht: Die die man gefragt hat, die trauen sich nciht und die, die sich trauen würden, die fragt man nicht. Jochen Schropp beispielsweise, der als Moderator von X-Factor zeigt, wie an den gleichen Job in dem Marco Schreyl peinlich ist (bei DSDS) eben auch mit Humor und Niveau machen kann.
@Ralf E.Hansen: Anne Will? (vielleicht meinten Sie ja mit "Frau Jauch" genau das Gleiche?), Sandra Maischberger? Marietta Slomka? Caren Miosga? Alle weniger krawallig als ihre m. Kollegen.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.