"032c"-Gründer: Jörg Koch wird Chefredakteur der deutschen "Interview"

 

Jörg Koch (Foto) wird Chefredakteur der deutschen Ausgabe von "Interview". Das erste Heft erscheint Ende Januar 2012. Aliona Doletskaya, Chefredakteurin der russischen "Interview", wird die Position des International Editor einnehmen. Sie hat in Russland gerade die erste Ausgabe der Zeitschrift abgeschlossen.

Jörg Koch (Foto) wird Chefredakteur der deutschen Ausgabe von "Interview". Das erste Heft erscheint Ende Januar 2012. Aliona Doletskaya, Chefredakteurin der russischen "Interview", wird die Position des International Editor einnehmen. Sie hat in Russland gerade die erste Ausgabe der Zeitschrift abgeschlossen. "Als International Editor wird sie weiterhin unmittelbar in die redaktionelle Arbeit in Berlin eingebunden sein und dazu beitragen, dass beide Magazine eng kooperieren und gemeinsame Produktionen verwirklichen", so Verleger Bernd
Runge
.

Zusammen mit Koch vervollständigt Mike Meiré als Art Director das Team des Kunstmagazins in Berlin, bei dem u.a. bereits Adriano Sack und Jörg Harlan Rohleder als Executive Editors sowie Klaus Stockhausen als Fashion Director angehören. Auch "Les Mads"-Gründerin Jessica Weiß ist als Online-Chefin bei "Interview" mit an Bord (kress.de vom 4. September 2011).

"Andy Warhol's 'Interview' war die absolute Zeitgenossenschaft. Der Anspruch, Glamour nah zu beschreiben - punktuell scharf - hatte immer großen Einfluss auf mich: Jetzt dabei zu sein ist eine fantastische Herausforderung", sagt Koch.

Koch arbeitete u.a. für die "Süddeutsche Zeitung", die "Die Zeit" und das "i-D Magazine". Vor elf Jahren gründete er das in englischer Sprache erscheinende Avantgarde-Magazin "032c". Koch ist Chefredakteur und Creative Director des zwei Mal im Jahr publizierten Heftes. Diese Tätigkeiten wird er auch in Zukunft wahrnehmen. Meiré ist als Art Director ebenfalls für "032c" tätig.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
| ###
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.