Harald Schmidt macht Andeutungen: "Ab Januar drei Mal die Woche"

17.11.2011
 

Harald Schmidt hat in seiner Sat.1-Show am Mittwoch noch mal seinen Wunsch nach einem weiteren Sendeplatz bekräftigt. Bei der Verabschiedung fragte er verschmitzt in die Kamera, ob man bereits kommende Woche drei Mal die Woche senden würde. Die Antwort lieferte er selbst: "Nein, erst ab Januar".

Harald Schmidt hat in seiner Sat.1-Show am Mittwoch noch mal seinen Wunsch nach einem weiteren Sendeplatz bekräftigt. Bei der Verabschiedung fragte er verschmitzt in die Kamera, ob man bereits kommende Woche drei Mal die Woche senden würde. Die Antwort lieferte er selbst: "Nein, erst ab Januar".

Bei Sat.1 will man die Andeutungen Schmidts nicht kommentieren. Schon bevor Schmidt bei dem Sender ein Comeback feierte, äußerte er Interesse an einer dritten Ausgabe seiner Show am Donnerstag (kress.de vom 15. August 2011). "Dreimal pro Woche wäre für mich eigentlich der Idealzustand", sagte Schmidt dem Mediendienst "teleschau".

Johannes B. Kerner steigt Ende des Jahres bei seiner eigenen Sendung "Kerner" aus, die donnerstags um 22:15 Uhr in Sat.1 läuft (kress.de vom 18. Oktober 2011). Eigentlich scheint dann der Weg für Harald Schmidt frei - wenn da nicht die schwachen Quoten wären (kress.de vom 16. November 2011).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.