Wechsel zur UFA Entertainment: Uwe Schlindwein verlässt Granada

 

Nach acht Jahren Dschungel & Co. geht's zur Konkurrenz: Uwe Schlindwein, Creative Director der Produktionsfirma Granada, wechselt am 1. März 2012 zur UFA Entertainment und Grundy Light Entertainment. Als Director UFA Entertainment/International übernimmt er die operative Verantwortung für die Potsdamer Firma ("Zuhause im Glück", "Schwer verliebt") sowie die Leitung von Grundy- und UFA-Produktionen im Ausland.

Nach acht Jahren Dschungel & Co. geht's zur Konkurrenz: Uwe Schlindwein, Creative Director der Produktionsfirma Granada, wechselt am 1. März 2012 zur UFA Entertainment und Grundy Light Entertainment. Als Director UFA Entertainment/International übernimmt er die operative Verantwortung für die Potsdamer Firma ("Zuhause im Glück", "Schwer verliebt") sowie die Leitung von Grundy- und UFA-Produktionen im Ausland. Zusätzlich kümmert er sich um die Entwicklung neuer Formate.

In dieser Position berichtet Schlindwein an Ute Biernat, Geschäftsführerin von Grundy LE und UFA Entertainment. Mit der Abwerbung des Granada-Leistungsträgers ist ihr ein Personalcoup gelungen. "Uwe Schlindwein ist mit seiner Kreativität und mit seiner langjährigen Erfahrung in der TV-Branche die ideale Besetzung für die neu geschaffene Position des Directors UFA Entertainment/International", so Biernat.

Schlindwein steht seit Januar 2004 in Diensten der ITV-Tochter Granada. Zunächst betreute er als Executive Producer Formate wie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", "Das perfekte Dinner" oder "Unter Volldampf". Seit April 2009 ist er als Creative Director verantwortlich für alle Executive Producer und die Durchführung aller laufenden Formate. Zuvor war der gelernte Werbefachwirt u.a. Redakteur in der WDR-Unterhaltung, Comedy-Redakteur für "Was guckst du?!" bei Bonito TV und "Big Brother"-CvD bei Endemol.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.