Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen: Google+ mit 67 Mio Nutzern

 

Google+ wächst - langsam aber stetig. Die Zahl der Unique Visitors von Googles sozialem Netzwerk stieg von 65 Mio im Oktober auf 67 Mio im November ("TechCrunch"). Ermittelt hat beide Werte die Internet-Marktforschungsfirma ComScore, die sich den Traffic der Domain "plus.google.com" anschaute. Noch anlässlich der Quartalszahlen sprach Google im Oktober von 40 Mio registrierten Nutzern von Google+.

Google+ wächst - langsam aber stetig. Die Zahl der Unique Visitors von Googles sozialem Netzwerk stieg von 65 Mio im Oktober auf 67 Mio im November ("TechCrunch"). Ermittelt hat beide Werte die Internet-Marktforschungsfirma ComScore, die sich den Traffic der Domain "plus.google.com" anschaute. Noch anlässlich der Quartalszahlen sprach Google im Oktober von 40 Mio registrierten Nutzern von Google+ (kress.de vom 14. Oktober 2011).

Die ersten 25 Mio schaffte Google+ in weniger als einem Monat und damit schneller als jedes andere soziale Netzwerk (kress.de vom 3. August 2011). Zum Vergleich: Um die Marke von 25 Mio Nutzern zu erreichen, brauchte Facebook 36 Monate und Twitter 33 Monate, wie ComScore in seiner Studie "It’s a Social World" anmerkt. Und auch Facebook schaffte es laut Marktforschern in seinen ersten fünf Jahren nach Gründung noch nicht, die konkurrierenden Angebote wie MySpace zu überholen.

Facebook: Noch sieben Märkte bis zur Weltherrschaft

"Im Großen und Ganzen ist Facebook eine dominierende weltweite Kraft unter den sozialen Netzwerken, die keine Anzeichen einer Abschwächung zeigt", resümiert ComScore am Ende eines Kapitels, das den Titel trägt "Die Wichtigkeit von Facebook kann nicht hoch genug einschätzt werden". Die großen Worte untermauern die Marktforscher mit beeindruckenden Daten: Anfang 2010 habe Facebook in 30 von 43 von ComScore beobachteten Märkten die Marktführerschaft inne. Seit dann fielen 6 weitere Länder an Facebook. Nur in Brasilien, China, Japan, Polen, Russland, Südkorea und Vietnam nehme das nicht die Führungsrolle ein.

Auch MySpace war mal groß

Jedoch erinnert ComScore auch daran, dass Erfolg befristet sein kann: Wie MySpace und andere zuvor, könnte auch Facebook eines Tages von einem neuen Netzwerk abgelöst werden. Die Zeit werde zeigen, ob dies vielleicht Google+ ist.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.