Nach Scholz & Friends: Nico Lumma schlägt bei Digital Pioneers auf

 

Nico Lumma (Foto), 39, bis Ende 2011 Director Social Media bei Scholz & Friends, verantwortet ab sofort als Chief Operating Officer (COO) das operative Geschäft der Beteiligungsgesellschaft Digital Pioneers N.V. Das börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Maastricht, hinter dem Bigpoint-Gründer Heiko Hubertz steckt, unterstützt Internet-Unternehmer mit 50.000 bis 250.000 Euro.

Nico Lumma (Foto), 39, bis Ende 2011 Director Social Media bei Scholz & Friends, verantwortet ab sofort als Chief Operating Officer (COO) das operative Geschäft der Beteiligungsgesellschaft Digital Pioneers N.V. Das börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Maastricht, hinter dem Bigpoint-Gründer Heiko Hubertz steckt, unterstützt Internet-Unternehmer mit 50.000 bis 250.000 Euro.

Digital Pioneers will mit dem Engagement Lummas seine Kompetenz im Bereich digitaler Innovationen ausbauen. Hubertz, Vorsitzender des Aufsichtsrats von DigitalPionieers, sagt: "Wir freuen uns, mit Nico Lumma einen Experten auf dem Gebiet innovativer Internetkonzeptionen für unsere Gesellschaft gewonnen zu haben. Künftig werden wir mit ihm unsere Beteiligungsstrategie weiter vorantreiben."

Lumma war Anfang 2009 zu Scholz & Friends gekommen und hat in den letzten Jahren den Ausbau von Social Media in allen Agenturen der Gruppe vorangetrieben. Darüber hinaus hat er in Hamburg den Aufbau eines 25-köpfiges Digital-Teams begleitet, das Kunden wie Vodafone, Opel und Lübzer betreut. Als er Ende vergangenen Jahres ging, wurde seine Stelle nicht neu besetzt (kress.de vom 23. November 2011). 

Digital Pioneers unterstützt Internet-Start-ups, die sich kurz vor der Gründung oder ganz am Anfang stehen und die einen breiten, internationalen Markt ansprechen. Jüngst investierte Digital Pioneers unter anderem in das Social-Discovery-Netzwerk "meetOne.com", die Rechnungssoftware "easybill.de" und das Luxus-Shoppingportal "luxodo.com".

In seinem eigenen Blog schreibt Lumma, dass Digital Pioneers nicht nur weiterhin in Startups investieren, sondern auch eigene Entwicklungen vorantreiben wolle. "Deswegen suche ich gerade Entwickler und Grafiker, aber auch junge Gründer, die mit uns zusammen ihre Ideen entwickeln wollen."

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.