Huffington, Dorsey und Yoko Ono: DLD-Gästeliste platzt vor Bedeutung

 

Burdas Digitalkonferenz DLD12 findet dieses Jahr ohne schmissige Überschrift, aber dafür mit illustren Gästen statt. Auf dem dreitägigen Event in München (22. bis 24. Januar) werden unter anderem "Huffington Post"-Gründerin Arianna Huffington, Twitter-Erfinder Jack Dorsey und Lennon-Witwe Yoko Ono anwesend sein. Interessierte können die Veranstaltungen per Live Streaming und über einen Liveblog verfolgen.

Burdas Digitalkonferenz DLD12 findet dieses Jahr ohne schmissige Überschrift, aber dafür mit illustren Gästen statt. Auf dem dreitägigen Event in München (22. bis 24. Januar) werden unter anderem "Huffington Post"-Gründerin Arianna Huffington, Twitter-Erfinder Jack Dorsey und Lennon-Witwe Yoko Ono anwesend sein. Interessierte können die Veranstaltungen per Live Streaming und über einen Liveblog verfolgen.

Burda gliedert die Gästeliste in die Kategorien "Business, Digital & Political Leaders", "Start-ups", "Culture, Life & Science", "Artists & Designers" und "Moderators & Journalists":

  • Als "Business, Digital & Political Leaders" eingeladen sind - neben Dorsey (Twitter) und Huffington (AOL/"Huffington Post") - unter anderem Lufthansa-Boss Christoph Franz, eBay-CEO John Donahoe und Siemens-Boss Peter Löscher, Facebook-Investor Yuri Milner, Telekom-CEO René Obermann, Facebook-Mitbegründer und Investor Sean Parker, EU-Kommissarin Viviane Reding und Facebook-COO Sheryl Sandberg.
  • Als Vertreter von Start-Ups kommen AirbnB-CEO Brian CheskyTumblr-CEO David Karp und Evernote-CEO Phil Libin.
  • Zum Thema "Culture, Life & Science" sprechen der Wissenschaftler Freeman Dyson, Managing Editor der "Wired" Thomas Goetz und Sebastian Thrun, der das Google Driverless Cars Project leitet.
  • Als "Artists & Designers" geladen sind Olafur Eliasson, Hans-Ulrich Obrist (Kurator, Serpentine Gallery) und die eingangs erwähnte Yoko Ono.
  • Als Moderatoren & Journalisten nennt Burda unter anderem "New York Times"-Technik-Redakteur Nick Bilton, der Leiter des New Yorker Büros des "Economist" Matthew Bishop, "The Business Insider"-CEO und Redakteur Henry Blodget und Liz Ganes von "AllThingsD". Eine ausführlichere Gästeliste gibt es auf der Seite der Konferenz.

Erstmals wird es an der LMU in München am 23. Januar 2012 eine DLD Public Lecture mit Skype-Gründer und Investor Niklas Zennstroem geben. 

Die Schirmherrschaft übernehmen der israelische Investor Yossie Vardi und Hubert Burda. Organisiert wird die DLD-Konferenz abermals von Stephanie Czerny und Marcel Reichart.

Für die Teilnahme am DLD ist eine Einladung des Veranstalters erforderlich. Um das Restkontingent der Tickets kann man sich bewerben. Das Dreitagesticket kostet 2.750 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.