Lufthansa baut Kommunikation um: Neue Posten für Andreas Bartels und Christoph Meier

 

Andreas Bartels, 42, seit fünf Jahren Leiter Media Relations Lufthansa Group, ist künftig für die interne und externe Kommunikation der Lufthansa Passage verantwortlich. Mit der neu geschaffenen Stelle will der Konzern die größere Eigenständigkeit des Passagiergeschäfts abbilden. Bartels berichtet wie bisher an den Senior Vice President Lufthansa Group Communications, Klaus Walther, der die Koordination der Konzernkommunikation verantwortet und bleibt dessen Stellvertreter.

Andreas Bartels, 42, seit fünf Jahren Leiter Media Relations Lufthansa Group, ist künftig für die interne und externe Kommunikation der Lufthansa Passage verantwortlich. Mit der neu geschaffenen Stelle will der Konzern die größere Eigenständigkeit des Passagiergeschäfts abbilden. Bartels berichtet wie bisher an den Senior Vice President Lufthansa Group Communications, Klaus Walther, der die Koordination der Konzernkommunikation verantwortet und bleibt dessen Stellvertreter.

Die externe Kommunikation sowie die Umwelt- und Nachhaltigkeitskommunikation des Konzerns verantwortet ab sofort Christoph Meier, 38, als Leiter Media Relations Lufthansa Group. Von Dubai aus leitete er bisher die Kommunikation des Konzerns in Afrika, dem Nahen Osten und Südosteuropa.

Mehr Aufgaben erhält die Sprecherin für Finanz- und Wirtschaftsthemen des Konzerns, Claudia Lange, 32. Sie übernimmt zusätzlich die Leitung des Teams "Konzern- und Finanzkommunikation" und folgt damit auf Stefanie Stotz, 36, die als Projektleiterin zu Lufthansa Cargo wechselt.

Sprecher für Politik und Umwelt bleibt Peter Schneckenleitner, 41. Diese Funktion nimmt er ab sofort als Leiter politische Kommunikation aus Berlin wahr. Der Standort soll, so der Konzern, für Nähe zum Hauptstadtjournalismus sorgen. Lange und Schneckenleitner berichten an Christoph Meier.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.