Respektabler Start für Raabs Casting-Show, aber: RTL-Serienflop "Die Draufgänger" sticht "USFB" aus

 

Was für ein Hauen und Stechen am Donnerstagabend: Groß waren die Erwartungen an die neue Kandidatenkür "Unser Star für Baku". Durchs Feuer mussten aber auch die RTL-Serien. Mit 4,00 Gesamtzuschauern setzten sich "Die Draufgänger" vor die ProSieben-Show (2,44 Mio), die auch bei den Werberelevanten den Kürzeren zog und weniger Publikum als in den Vorjahren anlockte. Mit einem Zielgruppen-Marktanteil von 15,5% kann man aber bei RTL nicht zufrieden sein.

Was für ein Hauen und Stechen am Donnerstagabend: Groß waren die Erwartungen an die neue Kandidatenkür "Unser Star für Baku". Durchs Feuer mussten aber auch die RTL-Serien. Mit 4,00 Gesamtzuschauern setzten sich "Die Draufgänger" vor die ProSieben-Show (2,44 Mio), die auch bei den Werberelevanten den Kürzeren zog und weniger Publikum als in den Vorjahren anlockte. Mit einem Zielgruppen-Marktanteil von 15,5% kann man aber bei RTL nicht zufrieden sein.

"Draufgänger" und "Countdown" bleiben weit unter RTL-Schnitt

Aus Marktführer-Sicht darf man den neu bestückten Serien-Donnerstag nun wirklich nicht als Erfolg bezeichnen: "Die Draufgänger" blieb deutlich unter dem RTL-Schnitt. Für die erste der acht neuen "Countdown"-Folgen, die nur 1,68 Mio Jüngere sehen wollten, lief's mit einem vergleichsweise blamablen Marktanteil von 13,3% noch schlimmer.

Raab macht's diesmal wirklich spannend

Stefan Raab darf sich dagegen für den durchaus genialen Schachzug auf die Schultern klopfen, sich nicht nur kurzfristig selbst noch in die Jury nachzunomminieren. Ein Coup war es auch, mit der angeblich spontan aus dem Hut gezauberten "Blitztabelle" (Schlagwort: "Absolute Transparenz") die nun aktuell dritte zu "DSDS" und "The Voice" parallel laufende Musik-Casting-Show richtig spannend zu machen. Das spannende Blitz-Voting kam auch auf der kress-Facebook-Seite sehr gut an.

Die ungewohnte Live-Anspannung täuschte auch ein wenig über eher durchschnittliches Gesangstalent und eine manchmal doch zu zurückhaltende Jury mit einer noch blassen Frida Gold-Sängerin Alina Süggeler hinweg.

Die Quotenausbeute ist angesichts der überharten Konkurrenz beachtlich, wenn auch nicht euphorisierend: Im Vorjahr verfolgten 2,56 Mio Gesamtzuschauer die erste Ausgabe des damals dreiteiligen Vorentscheids "Unser Song für Deutschland". 2010 wollten eingangs sogar 2,62 Mio Eurovisions-Fan die spätere Lena-Kür "Unser Song für Oslo" sehen. Der Zielgruppen-Marktanteil von diesmal 15,6% lag allerdings doch ziemlich deutlich über dem Vorjahreswert von damals nur 13,2%.

"Perfekte Minute" und Julia Leischik-Suche floppen

Ein Ergebnis war allerdings eindeutig - und das leider eindeutig enttäuschend: Die Sat.1-Entscheidung, die an sich gut eingeführte Familienshow "Die perfekte Minute" ab sofort donnerstags zu zeigen - und das auch noch in direkter Konkurrenz zur "USFB" auf dem Schwestersender -, war keine Glanzidee. Mit nur 1,16 Mio werberelevanten Fans kam sie unter die Räder und musste sich mit einem Marktanteil von 9,3% zufrieden geben. Anschließend kam "Zeugen gesucht - mit Julia Leuschik" über einen desaströsen Zielgruppen-Schnitt von nur 7,6% nicht hinaus.

Vox walzt mit "Pearl Harbor" über Sat.1 hinweg

Angesichts der vielen Verlierern in der Quotenschacht dürften sich die Vox-Planer ins Fäustchen lachen: Sie hatten mit "Pearl Harbor" ein Schwergewicht antreten lassen, das Sat.1 weit hinter sich ließ. 1,48 Mio Zuschauer unter 50 Jahren verschafften der Kriegswiederholung einen sehr ansehnlichen Marktanteil von 13,1%.

Ebenfalls auf die Film-Karte hatten die kabel eins-Planer mit "Der Kindergarten Daddy" gesetzt: Die Eddie-Murphy-Komödie brachte allerdings doch nur 5,6% auf die Waage. Gegen die RTL II-"Kochprofis" (7,3%) und den erfolgsverwöhnten "Frauentausch" (8,9%) kam man so nicht an.

ARD holt dank Christine Neubauer den Reichweiten-Tagessieg

Last but not least hatten auch die Öffentlich-Rechtlichen Sehenswertes in den Hauptabend geschoben. Reichweiten-Tagessieger wurde das ARD-Drama "Kennen Sie Ihren Liebhaber?" mit Christine Neubauer (5,28 Mio Gesamtzuschauer, darunter 850.000 Jüngere).

Im ZDF kraxelte Martin Gruber in eine neue "Die Bergretter"-Staffel ins Rampenlicht. 4,37 Mio Gesamtzuschauer sicherten das ab, darunter 760.000 14- bis 49-Jährige.

Im Siegertrio bei den Tagesmarktanteilen sortiert sich diesmal Vox (10,1%) stolz hinter RTL (17,3%) und ProSieben (12,8%) ein. Sat.1 kam nur auf 9,6%.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.