Auch die Auflage steigt: Billerbeck macht "Living at Home" flott

18.01.2012
 

Das Gruner+Jahr-Wohnmagazin "Living at Home" dekoriert um: ein Jahr nach dem Einzug in die Chefredaktion hat Bettina Billerbeck der monatlich erscheinenden Zeitschrift (Ausgabe 2/2012) ein frisches Konzept verpasst - inklusive verändertem Logo, neuem Claim und neuen Rubriken.

Das Gruner+Jahr-Wohnmagazin "Living at Home" dekoriert um: ein Jahr nach dem Einzug in die Chefredaktion hat Bettina Billerbeck der Zeitschrift (Ausgabe 2/2012) ein frisches Konzept verpasst - inklusive verändertem Logo, neuem Claim und neuen Rubriken.

Das Logo, das zusammen mit Gruner + Jahr Corporate Editors überarbeitet wurde, soll weicher und femininer wirken; der neue Claim "Die schönsten Ideen für Ihr Zuhause" die Schwerpunkte Wohnen, Küche, Gäste, Deko, Garten, Shopping und Reise bündeln. Inhaltlich bekommt das Thema Handmade mehr Raum: Neben Ideen zum Selbermachen stellt "Living at Home" zum Beispiel Erfolgsmodelle aufstrebender Handarbeitsfirmen vor. Neu sind die Nutzwert-Rubriken, "10 Tipps ..." (z.B. für den Flur) und "was tun mit ..." (z.B. Paranüssen).

"Living at Home" sei mehr als eine Wohnzeitschrift, es zeige eine ganze Lebenswelt, erklärt Bettina Billerbeck. "Ein Zuhause - das ist für uns mehr als ein paar gekonnt eingerichtete Räume, sondern ein emotionaler Mix aus persönlichen Lieblingsteilen, Erinnerungsstücken, selbstgemachtem, Küchendüften und Blumendeko. Dieses Zuhause-Gefühl inszenieren wir durch die Themenvielfalt im Heft".

"Living at Home" erscheint monatlich und kostet 3,90 Euro. Erfreuliches gab es für das G+J-Heft diese Woche auch von der IVW: Die verkaufte Auflage kletterte im Vergleich zum Vorjahr von 159.161 auf 167.010 Exemplare, ein Plus von 4,9%. Im Einzelverkauf legte "Living at Home" von 84.493 auf 94.241 Hefte (+11,5%) zu.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.