Protest der ORF-Journalisten

55 Journalisten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Österreich sprechen sich in einem Video für einen unabhängigen ORF aus. "Der ORF gehört den Österreicherinnen und den Österreichern, nicht den Parteien. Um das zu unterstreichen, werden wir unseren Protest fortsetzen", heißt es im Video. Hintergrund: Generaldirektor Alexander Wrabetz hatte den PR-Mann Nikolaus Pelinka zum Bürochef ernannt. Die ORF-Journalisten werfen Wrabetz vor, erpressbar zu sein. Sie wollen den ORF vor parteipolitischer Beeinflussung bewahren.

Wann und wo:
Januar 2012
Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.