Zurück zur Verlagsgruppe Handelsblatt: Inacker wird Vize-Chef beim "Handelsblatt"

 

Michael Inacker (Foto) wechselt mal wieder die Seite des Schreibtisches: Er kehrt zur Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB) zurück, wo er zum 1. April "Handelsblatt"-Büroleiter in Berlin wird. Außerdem wird er stellvertretender Chefredakteur der Wirtschaftszeitung. Die VHB hat eine entsprechende Meldung des "PR-Reports" inzwischen bestätigt.

Michael Inacker wechselt mal wieder die Seite des Schreibtisches: Er kehrt zur Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB) zurück, wo er zum 1. April "Handelsblatt"-Büroleiter in Berlin wird. Außerdem wird er stellvertretender Chefredakteur der Wirtschaftszeitung. Die VHB hat eine entsprechende Meldung des "PR-Reports" inzwischen bestätigt.

Inacker war bis Ende 2011 Metro-Kommunikationschef. Er verließ das Unternehmen kurz nach dem Abgang von Vorstandschef Eckhard Cordes. Bevor ihn der Handelskonzern im Jahr 2009 engagierte, war Inacker Vize-Chefredakteur und Hauptstadt-Chef der "WirtschaftsWoche" gewesen, die ebenfalls zur Verlagsgruppe Handelsblatt gehört.

Als Berliner "Handelsblatt"-Büroleiter folgt Inacker auf Daniel Goffart, der wiederum Leiter des "Focus"-Hauptstadtbüros wird (kress.de vom 23. November 2011). Der Chefredaktion der Zeitung gehören derzeit neben Chefredakteur Gabor Steingart auch die stellvertretenden Chefredakteure Peter Brors und Sven Afhüppe an.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.