Gottschalk-Nachfolge bei "Wetten, dass..?": ZDF verhandelt angeblich mit Markus Lanz

15.02.2012
 

Kerkeling macht es nicht, Pilawa hat abgesagt und Hunziker wird auch nicht mehr mitwirken. Da bleibt eigentlich nur noch Markus Lanz für die "Wetten, dass..?"-Nachfolge von Thomas Gottschalk übrig. Die "Bunte" hat am Mittwoch eine Vorabmeldung rausgeschickt, dass Lanz eindeutig der Favorit des ZDF sei. Mit ihm werde "ernsthaft verhandelt". Das ZDF bestätigt das nicht.

Kerkeling macht es nicht, Pilawa hat abgesagt und Hunziker wird auch nicht mehr mitwirken. Da bleibt eigentlich nur noch Markus Lanz für die "Wetten, dass..?"-Nachfolge von Thomas Gottschalk übrig. Die "Bunte" hat am Mittwoch eine Vorabmeldung rausgeschickt, dass Lanz eindeutig der Favorit des ZDF sei. Mit ihm werde "ernsthaft verhandelt". Vergangene Woche ist der 42-jährige Südtiroler dem Bericht zufolge zu Gesprächen beim Sender in Mainz gewesen. Wenn alles glatt gehe, könnte er im Herbst einsteigen, spekuliert die "Bunte".

Im Herbst hatte sich Lanz in Bezug auf die Gottschalk-Nachfolge allerdings noch recht eindeutig geäußert: "Natürlich kitzelt es die Eitelkeit, wenn man bei solch einem bedeutenden Format im Gespräch ist. Aber man muss doch eine gesunde, professionelle Distanz zu sich und seiner Arbeit haben, und ich habe in den letzten Jahren einen Weg eingeschlagen, der von der großen Showbühne eher wegführt“, sagte er dem "Medium Magazin". Lanz ist mit seiner Talkshow "Markus Lanz" regelmäßig im ZDF-Programm zu sehen, dazu dreht er Reportagen.

Das ZDF sagte am Mittwoch auf dapd-Anfrage, dass es "keine Neuigkeiten" zu der Frage, wer auf Thomas Gottschalk folge, gäbe.

Helmut Thoma: "'Wetten, dass..?' radikal verändern, Lanz könnte das"

Auch Ex-RTL-Boss Helmut Thomas meldete sich in Sachen "Wetten, dass..?" zu Wort: "Focus Online" sagte er: "Die Tragik besteht darin, dass die Zeit von 'Wetten, dass..?' abgelaufen ist, aber niemand hat den Mut, das auszusprechen. Das Format hatte ein bahnbrechendes Konzept, das zu Recht in vielen Ländern kopiert wurde. Aber das ist 30 Jahre her. Alle Fernsehnationen außer Deutschland haben das Konzept inzwischen beerdigt. Die 'Wetten, dass..?'-Quoten zeigen aus einem einfach Grund nach unten: Die Zuschauer sterben weg. Dann sollte auch mit der Sendung Schluss sein." Wenn, müsste das Format radikal verjüngt werden, die Sendung müsste journalistischer ausgerichtet werden. "Markus Lanz" könnte das", so Thoma.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.