Gottschalk über seinen wahrscheinlichen Nachfolger: "Lanz macht seine Talkshow ausgezeichnet"

16.02.2012
 

Thomas Gottschalk hat in einem "Spiegel Online"-Interview erstmals über seinen wahrscheinlichen Nachfolger bei "Wetten, dass..?", Markus Lanz, gesprochen: "Seine Talkshow am Abend macht er ausgezeichnet." Gottschalk habe Lanz als eloquenten und freundlichen Kollegen auf der Wett-Couch erlebt.

Thomas Gottschalk hat in einem "Spiegel Online"-Interview erstmals über seinen wahrscheinlichen Nachfolger bei "Wetten, dass..?", Markus Lanz, (kress.de vom 15. Februar 2012) gesprochen: "Seine Talkshow am Abend macht er ausgezeichnet." Gottschalk habe Lanz als eloquenten und freundlichen Kollegen auf der Wett-Couch erlebt.

Zudem beteuert Gottschalk, dass es - im Hinblick auf die schier endlose Nachfolgersuche - nie seine Absicht gewesen sei, mit seinem Ausstieg auch die Show zu Grabe zu tragen. Um so mehr freue ihn jetzt die "Tatsache, dass es einen Nachfolger für mich gibt". Und diese Nachricht werde - auch von "Spiegel Online" - als Topmeldung verkauft, nachdem doch in die meisten Medien "nach jeder "Wetten, dass..?"-Sendung die Totenglocken für dieses überholte und vorhersehbare Format geläutet" hätten. Einen Rat hat Gottschalk für Markus Lanz: "Nach der ersten Sendung 'Spiegel Online' vermeiden und am Montag danach keine Zeitungen lesen. Nach meiner ersten Show hat die Münchener 'Abendzeitung' getitelt: "Wir wollen Frank Elstner wieder haben!"

"Spiegel Online" berichtet indes auch, dass das ZDF wohl auch ernsthaft das Nachwuchs-Duos Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt für die Gottschalk-Nachfolge bei "Wetten, dass..?" in Erwägung zog. Bis Markus Lanz dann (wohl) zum ersten Mal den ZDF-Showklassiker präsentiert, dauert es noch ein wenig: Ein ZDF-Sprecher sagte der dapd, dass "Wetten, dass..?" erst im Herbst wieder auf Sendung gehen würde.

Ihre Kommentare
Kopf

salü

16.02.2012
!

er ist nicht dafür geeignet


xxx xxx
17.02.2012
!

Warum immer gleich so negativ? Abwarten und anschauen. Auch Thomas Gottschalk hat mal als kleiner Rundfunkmoderator bei SWR3 ? angefangen. Damals der Inbegriff für mich, meine Eltern zur Weißglut zu bringen, indem ich dabei Hausaufgaben machte und gleichzeitig das wichtigste aus der Rock/Popszene mitbekam. Hauptsache die Sendung bleibt und irgendwann gewöhnt sich jeder an ein neues Gesicht. Wer gut die vorgestellten Themen präsentiert und rüberbringt, der schafft das.


Wolfgang Messer

Wolfgang Messer

- Freiberuflich tätig -
TV-Sprecher, Blogger und Redakteur

18.02.2012
!

@Inge W. Limberg: Es war Bayern 3.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.