Jahresnettoerlöse 2011 um 7% gestiegen: QVC startet QVC Beauty und "QVCBeauty.de" am 16. März

 

Der Teleshopping-Anbieter QVC hat im vergangenen Jahr laut eigenen Angaben die höchsten Nettoerlöse seiner Geschichte erzielt: Das Unternehmen konnte diese um 7% auf 770 Mio Euro (Vorjahr: 719 Mio Euro) steigern. Das Ergebnis (Adjusted OIBDA) verbesserte sich um 6% auf 144 Mio Euro (Vorjahr: 136 Mio Euro). Ein guter Ausgangspunkt um einen dritten Kanal auf den Weg zu bringen: Am 16. März startet nach QVC und QVC Plus QVC Beauty unter dem Motto "Schönheit ist Programm".

Der Teleshoppimg-Anbieter QVC hat im vergangenen Jahr laut eigenen Angaben die höchsten Nettoerlöse seiner Geschichte erzielt: Das Unternehmen konnte diese um 7% auf 770 Mio Euro (Vorjahr: 719 Mio Euro) steigern. Das Ergebnis (Adjusted OIBDA) verbesserte sich um 6% auf 144 Mio Euro (Vorjahr: 136 Mio Euro).

Ein guter Ausgangspunkt um einen dritten Kanal auf den Weg zu bringen: Am 16. März startet nach QVC und QVC Plus (kress.de vom 12. August 2010) QVC Beauty unter dem Motto "Schönheit ist Programm". Der neue Kanal präsentiert 24 Stunden täglich Pflege-, Styling-, Wellness- und Gesundheits-Produkte. Mit QVC Beauty geht auch das neue Angebot "QVCBeauty.de" online. Die Seite bietet den Usern Beautythemen mit redaktionellen Elementen wie Expertentipps, Produktinformationen und Community-Angebote wie einen Beauty-Blog.

E-Commerce-Nettoerlöse erstmals über 100 Mio Euro

QVC erzielte mit seiner E-Commerce-Sparte 2011 ein Wachstum von 23%. Damit durchbrachen die Online-Nettoumsätze erstmals die 100-Mio-Euro-Marke und beliefen sich auf 117 Mio Euro (Vorjahr: 96 Mio Euro). Das entspricht einem Anteil von 15% am Gesamtumsatz. Aufgrund der positiven Entwicklung wuchs die Belegschaft 2011 um rund 400 auf rund 3.900 Mitarbeiter an.
 
"QVC befindet sich erfolgreich im strategischen Wandel zum Multimedia-Versandhändler. Diesen Weg werden wir auch 2012 konsequent fortsetzen", so Ulrich Flatten, CEO von QVC Deutschland. QVC hatte 2011 im Rahmen des Ausbaus seiner Multimedia-Aktivitäten eine iPhone-App sowie ein HbbTV-Angebot gestartet.

Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums von QVC Deutschland hat die Strategieberatung Goldmedia 2011 im Auftrag von QVC eine Marktstudie erhoben. Danach wird sich der Anteil der online erzielten Teleshopping-Umsätze bis 2016 auf rund 30% Anteil am Gesamtumsatz nahezu verdoppeln. Deutschlandweit geht Goldmedia von Teleshoppingumsätzen im Jahr 2011 von rund 1,5 Mrd Euro aus und erwartet ein Marktwachstum bis 2016 um jährlich 7% auf rund 2 Mrd Euro.

QVC Deutschland mit Sitz in Düsseldorf betreibt zwei eigene Call Center in Bochum und Kassel sowie ein Logistikzentrum in Hückelhoven. Das Sortiment umfasst rund 18.000 Artikel aus den Bereichen Home, Beauty & Lifestyle, Mode und Schmuck. Die Mutterfirma QVC Inc. (USA) ging 1986 erstmalig auf Sendung.

Auch HSE24 vermeldet Rekordzahlen

Der konkurrierende Homeshopping-Sender HSE24 (Home Shopping Europe) kann sich ebenfalls über einen neuen Umsatz- und Ergebnis-Rekord freuen. Im vergangenen Jahr stieg der Nettoumsatz um 7% auf 470 Mio Euro (2010: 441 Mio Euro). Und auch der Gewinn vor Steuern legte deutlich zu: Rückblickend auf die letzten 5 Jahre kann das Münchner Unternehmen ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum in Höhe von 10% verzeichnen.

"Ein wichtiger Treiber dieser positiven Entwicklung ist dabei unser konsequenter Multichannel-Ansatz", sagt HSE24-Geschäftsführer Richard Reitzner. So tragen bereits heute E- und M-Commerce 93 Mio Euro und damit 20% zum Umsatz bei. Den größten Anteil neben dem klassischen Teleshopping generiert der Online-Shop, der im vergangenen Jahr um 11% zulegen konnte.

Auch der Kanal HSE24 Extra verzeichnet einen Umsatzzuwachs von 17% und trägt bereits zum Gesamtumsatz bei.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.