ProSieben punktet am Monster-Montag: Spielberg-Serie "Terra Nova" hält sich stark

 

Möglicherweise hat ProSieben endlich wieder nachhaltigen Erfolg am umkämpften Serien-Montag: Die zweite Folge der Steven-Spielberg-Echsenserie "Terra Nova" lockte 2,05 Mio 14- bis 49-Jährige an und biss sich so an einem Marktanteil von immerhin noch 15,5% fest (Vorwoche: 16,4%). Die Sci-Fi-Premiere von "The Day of the Triffids" konnte da kaum mithalten. Am Kampf gegen Monsterpflanzen wollten sich nur 12,2% der Zielgruppe beteiligen.

Möglicherweise hat ProSieben endlich wieder nachhaltigen Erfolg am umkämpften Serien-Montag: Die zweite Folge der Steven-Spielberg-Echsenserie "Terra Nova" lockte 2,05 Mio 14- bis 49-Jährige an und biss sich so an einem Marktanteil von immerhin noch 15,5% fest (Vorwoche: 16,4%). Die Sci-Fi-Premiere von "The Day of the Triffids" konnte da kaum mithalten. Am Kampf gegen Monsterpflanzen wollten sich nur 12,2% der Zielgruppe beteiligen.

Teil eins einer britischen Neuverfilmung des etwas kruden Endzeitklassikers, der zuvor bereits 1962 schon einmal und dann in den frühen 80er Jahren erneut in Szene gesetzt wurde, ließ vor allem das Gesamtpublikum (7,5%) kalt.

"Danni Lowinski" erholt sich nach Minus-Rekord

Vergleichsweise gut behaupten konnte sich auf der 21:15-Uhr-Schiene dadurch aber die Sat.1-Serie "Danni Lowinski", die bislang mit den neuen Folgen der dritten Staffel nicht an frühere Ausnahmeerfolge anknüpfen konnte. Nach dem Minus-Rekord in der Vorwoche (nur 10,6%) erholte sich die kämpferische Kaufhausanwältin wieder: 1,58 Mio werberelevante Fans bescherten ihr einen Marktanteil von 11,9%. Zuvor kam "Der letzte Bulle" auf 13,7% (Vorwoche: 14,6%).

Am Vorabend startete das Experiment, "Lenßen & Partner" mit der neuen Scripted-Reality-Reihe "Lenßen" wiederzubeleben. Übermäßig vielbeachtet war es allerdings noch nicht: Folge eins kam auf einen Marktanteil von 9,6%, Folge zwei auf 9,9%.

"Undercover Boss" schwächelt, holt aber den Zielgruppen-Sieg

Tagessieger in der Zielgruppe 14-49 wurde die zweite "Undercover Boss"-Folge, die es mit 2,56 Mio Jüngeren auf 19,3% brachte (Vorwoche: 21,4%). Den Reichweiten-Tagessieg schnappte sich der RTL-Kollege Günther Jauch: "Wer wird Millionär?" hielt 6,48 Mio Gesamtzuschauer, darunter aber nur 2,16 Mio Werberelevante (16,3%), bei Laune.

ZDF-Drama rührt auch die Jüngeren

Noch vor die Privatsender der zweiten Liga schob sich das ZDF mit dem stark nachgefragten Spielfilm "Das Wunder von Kärnten": Nicht nur, dass der Tränendrüsen-Einsatz von Ken Duken mit 5,81 Mio das zweitgrößte Gesamtpublikum rührte. Auch über die 1,33 Mio jüngeren Zuschauer wird man sich in Mainz freuen, immerhin sprang so ein Marktanteil von 9,9% heraus.

Knapp dahinter - in der Zielgruppen-Wertung - landete RTL II mit "Die Wollyns" (9,1%). Vox erzielte mit "Criminal Intent" einen Schnitt von 8,7%. Den kabel eins-Film "Top Gun" hatten dann doch schon zu viele Militärnostalgiker gesehen. Mehr als ein Schnitt von 5,2% war nicht drin.

"Gottschalk live" und Hauptabend mies: Schwarzer Tag für die ARD

Am Vorabend hatte Vox die Geburtstagswoche zum sechsjährigen Jubiläum von "Das perfekte Dinner" gestartet: Für die Frage, wer von den teilnehmenden Hobbyköchen in Wirklichkeit ein Undercover-Haubenträger ist, entflammten 1,01 Mio Werberelevante (11,3%). Von solchen Werten kann "Gottschalk live" (lediglich 240.000 Unter-Fünzigjährige, 2,6%) nur träumen.

Ohnehin war's kein erfreulicher Tag für die ARD. Zur besten Sendezeit startete eine neue "Legenden"-Reihe mit einem Protrait von Joachim Fuchsberger, an dem aber nur 2,26 Mio Gesamtzuschauer, darunter 430.000 Jüngere (3,2%) interessiert waren. "Hart aber fair" kam in der Zielgruppe U-50 sogar nur auf 2,8%.

In Toto siegte RTL mit einem werberelevanten Tagesmarktanteil von 18,4%, vor ProSieben (10,9%) und Sat.1 (10,0%). Vox kam auf starke 8,3%.

Ihre Kommentare
Kopf
Wolfgang Messer

Wolfgang Messer

- Freiberuflich tätig -
TV-Sprecher, Blogger und Redakteur

06.03.2012
!

Ja, so passt das jetzt mit der Spalten-Reihenfolge in der 2. Tabelle, klasse! Bloß: Wieso verschwinden diese Tabellen jeweils nach kurzer Zeit wieder aus den Artikeln?


Thomas Bauer

06.03.2012
!

…das habe ich mich bei aller Freude über den erfreulicherweise erreichten Zwischenstand auf dem Weg zur realen Abbildung auch schon gefragt? Oder hatte das Löschen der Tabellen mit der Umstellung auf die jetzige Form zu tun?


Thomas Bauer

Thomas Bauer

TOM-Verlag
Verlagsleiter

06.03.2012
!

Platz 15 für die Sat.1- „Nachrichten Vorklappe“ … und dann schalten die Sat.1-Zuschauer rechtzeitig weg? ;-)


Marc Bartl

Marc Bartl

Johann Oberauer GmbH
Chefredakteur kress.de

06.03.2012
!

@Wolfgang Messer, @Thomas Bauer: Das hängt mit dem Nutzungsrecht zusammen.


Thomas Bauer

Thomas Bauer

TOM-Verlag
Verlagsleiter

06.03.2012
!

Danke!


Wolfgang Messer

Wolfgang Messer

- Freiberuflich tätig -
TV-Sprecher, Blogger und Redakteur

06.03.2012
!

@Marc Bartl: Oh! Dann hoffe ich mal, dass die auf meinem Blog gezeigten kress-Chart-Ausschnitte vom Zitatrecht gedeckt werden. Sonst müssten die ja auch 'raus und der Beitrag wäre halbwegs für die Füße ;-)


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.