FremantleMedia stärker, Mediengruppe RTL schwächer: RTL Group steigert operativen Gewinn um nur 0,2%

 

Der TV-Konzern RTL Group hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 den Umsatz um 4,2% auf 5,8 Mrd Euro steigern können. Die Bertelsmann-Tochter begründet das mit höheren Umsätzen bei FremantleMedia und RTL Nederland. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) stieg um nur 0,2% auf 1,134 Mrd Euro (Vorjahr: 1,132 Mrd Euro), der Nettogewinn um 13,9% auf 696 Mio Euro. Der operative Gewinn der Mediengruppe RTL Deutschland sank um 4%.

Der TV-Konzern RTL Group hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 den Umsatz um 4,2% auf 5,8 Mrd Euro steigern können. Die Bertelsmann-Tochter begründet das mit höheren Umsätzen bei FremantleMedia und RTL Nederland. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) stieg um nur 0,2% auf 1,134 Mrd Euro (Vorjahr: 1,132 Mrd Euro), der Nettogewinn um 13,9% auf 696 Mio Euro.

Die Zahlen sind einen Tick besser als ein Bericht im "manager magazin" Mitte Januar erwarten ließ (kress.de vom 18. Januar 2012). Das Wirtschaftsmagazin sprach von einem Umsatz von 5,7 Mrd Euro und einem Ebit von 1,1 Mrd Euro.

Cash-Cow Mediengruppe RTL Deutschland

Die Mediengruppe RTL Deutschland hat laut Konzern mit einem Ebita von 529 Mio Euro das zweitbeste Ergebnis ihrer Geschichte eingefahren. Gegenüber dem Vorjahr, in dem unterm Strich 551 Mio Euro blieben, ist das ein Rückgang um 4%. Insgesamt erwirtschaftet die Mediengruppe RTL Deutschland 46,6% des Ebitas der gesamten RTL Group, obwohl sie nur 33,2% der Umsätze beisteuert (1,9 Mrd Euro, +1,1%). Zweitwichtigstes Geschäft ist die französische Groupe M6, die für 22% des Konzerngewinns und 24,6% des Konzernumsatzes verantwortlich ist.

RTLs Produktionsunternehmen FremantleMedia konnte 12,3% mehr als noch im Vorjahr umsetzen, vor allem dank höherer Einnahmen in Nordamerika und der vollständigen Konsolidierung von Radical Media und Ludia. Das Ebita stieg um 2,1% auf 143 Mio Euro. Das Ebita von RTL Nederland stieg um 21,8% auf 134 Mio Euro. Es sind auch niederländische und belgische TV-Markt, die laut RTL mit höheren Werbeeeinnahmen herausstechen: Generell stagnierten die Einnahmen in Westeuropa, in Süd- und Osteuropa gingen sie gar zurück. Aus Griechenland zog RTL sich als Fernsehsender zurück (kress.de vom 6. Januar 2012). Die Alpha Media Group wurde in der Bilanz daher auch als nicht fortgeführtes Geschäft behandelt.

Pay-TV wirft Gewinne ab

2011 wären in ganz Europa 1,9 Mrd Videos auf den Online- und On-Demand-Plattformen RTLs abgerufen worden - ein Plus von 35% im Vergleich zum Vorjahr. Die Online-Werbeumsätze stiegen um 23%, vor allem dank Videowerbung. Profitabel arbeiten laut Konzern die Pay-TV-Kanäle, die RTL in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden betreibt.

Kein Ausblick in unsicheren Zeiten

"Wir beobachten unterschiedliche Entwicklungen in den Ländern, in denen wir tätig sind", so Gerhard Zeiler (Foto), der scheidende CEO der RTL Group (kress.de vom 7. Februar 2012). Im Januar und Februar 2012 wären die negativen Entwicklungen, die viele befürchtet hätten, nicht eingetreten. "Angesichts der hohen Volatilität von TV-Werbeeinnahmen in Europa und den kurzfristigen Buchungszyklen können wir momentan keinen Ausblick für das Gesamtjahr geben."

Ihre Kommentare
Kopf

Axel Wagner

06.03.2012
!

Profitabel mag das Programm der RTL-Gruppe in Deutschland sein. Qualitativ ist es ein Scherbenhaufen.


Wolf-Dieter Herrmann

Wolf-Dieter Herrmann

Frei
Moderator/Journalist

06.03.2012
!

Mir fallen da immer die beiden Postman ein. Der eine war der Postman(n) der achtziger Jahre (Schwarz-Schilling), der das Privatfernsehen für MEHR (Informations-) VIELFALT wollte, der andere war Neil Postman, der genau im Startjahr (1985) der (bundesweiten) privaten Sender prognostizierte: "Wir amüsieren uns zu Tode". Mit Hilfe der öffentlich-rechtlichen ANSTALTEN sind wir längst bei MEHR infantiler EINFALT und haben nicht mehr lange zu leben, wenn, ja wenn was, liebe Kultur- und Medienpolitik ?!


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.