"Desperate Housewives", "Lost" und "Cougar Town": Lovefilm schließt Vertrag mit Disney

 

Kunden von Amazons Online-Videothek Lovefilm werden künftig mit Serien der ABC Studios versorgt: Durch die Kooperation von Lovefilm mit Disney können sie US-Serien wie "Desperate Housewives", "Lost", "Cougar Town" oder "Castle" als Video-on-Demand abrufen und ansehen.

Kunden von Amazons Online-Videothek Lovefilm werden künftig mit Serien der ABC Studios versorgt: Durch die Kooperation von Lovefilm mit Disney können sie US-Serien wie "Desperate Housewives", "Lost", "Cougar Town" oder "Castle" als Video-on-Demand abrufen und ansehen.

Der Deal umfasst sämtliche Staffeln der größten Serien-Hits der ABC Studios. Dazu gehören auch "Scrubs", "Private Practice", "The Ghoswhisperer" und "Legend of the Seekers". Auf ABC TV on Demand werden jeden Monat neue komplette Staffeln für die Zuschauer bereitgestellt. Ansehen können Lovefilm-Kunden die Serien der ABC Studios über den Lovefilm-Player auf dem PC oder daran angebundenen TV-Geräten. Bei Sony-Bravia-Fernsehern, internetfähigen Sony-Heimkinogeräten und der PlayStation 3 ist das Angebot bereits integriert. Mit der Lovefilm-App können Filme auch direkt auf das iPad gestreamt werden.

Die Serien stehen allen Kunden der Online-Videothek ohne Zusatzkosten zur Verfügung, die ein Ausleihpaket mit Video-on-Demand nutzen. Bereits ab dem "Ultimativ"-Paket für 9,99 Euro ist unbegrenztes Streamen inklusive.

Der Online-DVD- und Blu-ray-Verleih verfügt laut eigenen Angaben über 45.000 Titeln. Lovefilm wurde im Dezember 2003 vom Londoner Medienunternehmen Arts Alliance Media gegründet. In Deutschland bietet Lovefilm sein Filmangebot seit Oktober 2006 an. Seit Anfang 2011 gehört Lovefilm zum Online-Versandhandel Amazon.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.