IVW-Klickzahlen im Februar 2012: Nachrichtenseiten spüren das Ende einer Affäre

 

Für die Nachrichtenseiten hatte es sich im Februar ausgewulfft: "Bild.de" verlor in der IVW-Rangliste für Februar 2012 im Vergleich zum Vormonat 5,13% der Besuche auf 212,72 Mio Visits, "Spiegel Online" 6,02% auf 169,37 Mio und "Focus Online" 2,35% auf 44,98 Mio.

Für die Nachrichtenseiten hatte es sich im Februar ausgewulfft: "Bild.de" verlor in der IVW-Rangliste für Februar 2012 im Vergleich zum Vormonat 5,13% der Besuche auf 212,72 Mio Visits, "Spiegel Online" 6,02% auf 169,37 Mio und "Focus Online" 2,35% auf 44,98 Mio.

Auch andere Nachrichtenangebote spürten das Ende der Wulff-Affäre und -Amtszeit sowie den nur 29 Tage langen Monat: "Welt Online" (-5,80%), "Süddeutsche.de" (-7,58%), "n-tv.de" (-6,20%), "Zeit Online" (-4,20%), "Faz.net" (-6,54%) oder "N24.de" (-6,83%).

Die Größten

Als festgetackert auf den ersten Plätzen erweisen sich "T-Online" (396,07 Mio Visits, -6,32%), "eBay" (339,51 Mio, -3,77%) und "Bild.de". "Yahoo" folgt auf Platz vier mit 183,70 Mio Visits (-7,65%). Hinter "Spiegel Online" rangieren die Microsoft-Angebote "Windows Live" (143,87 Mio, -8,97%) und "MSN" (138,23 Mio, +1,72%). "MSN" ist auch eines der vier Angebote in den Top 20, das trotz des kürzeren Monats gegenüber Januar zulegen konnte. Die anderen drei heißen "RTL.de" (56,56 Mio, +0,58%), "Wetter.com" (52,50 Mio, +8,74%) und "kicker online" (39,39 Mio, +15,79%).

Kurzer Monat - viele Minuszeichen

Da so viele Angebote gegenüber dem Vormonat verloren haben, lohnt ein Blick auf den Vorjahresvergleich. Positiv stechen hier die Axel-Springer-Angebote "Bild.de" (+28,77%), "Welt Online" (+22,84%) und vor allem "Computerbild.de" (+105,55%) heraus. "Spiegel Online" legte gegenüber Februar 2011 um 22,42% zu, "Chip.de" um 17,83% und "Focus Online" um 49,56%. Die ProSiebenSat.1-Wetter-Seite "Wetter.com" verzeichnete 38,43% mehr Besuche als im Vorjahr.

Negativ stechen "Windows Live" (-34,09%), "MSN" (-31,67%), "ProSieben.de" und "wer-kennt-wen.de" (-51,86%) heraus. Womit wir bei den...

Soziale Netzwerken

…wären. Die "VZ-Netzwerke" fehlen wegen technischer Probleme bei der Erhebung in der Rangliste. RTLs "wer-kennt-wen.de" büßte gegenüber Januar 14,20% auf 62,99 Mio Visits ein, das Business-Netzwerk "Xing" gewann 2,74% auf 26,03 Mio Visits hinzu (gegenüber Vorjahr: +4,19%). Die zu ProSiebenSat.1 gehörenden "Lokalisten" verloren 9,61% auf 5,28 Mio Visits. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Besuche mehr als halbiert (-63,26%).

Vermarkter

Der Telekom-Vermarkter InteractiveMedia konnte trotz weniger Visits als im Vormonat (429,26 Mio, -4,24%) den zweitplatzierten eBay Advertising (380,13 Mio, -3,41%) auf Abstand halten. Es folgen Axel Springer (320,41 Mio, -4,17%), SevenOne Media (271,05 Mio, -1,48%) und die RTL-Tochter IP Deutschland (216,91 Mio, -9,48%).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.