Bertelsmann-Rückkehrer: Kundrun und Schmidt-Holtz sollen RTL kontrollieren

12.03.2012
 

Bernd Kundrun und Rolf Schmidt-Holtz, die früheren Vorstandsmitglieder von Bertelsmann, ziehen angeblich in den Verwaltungsrat der RTL Group ein. Dies berichtet das "manager magazin". Die Wahl von Kundrun und Schmidt Holtz am 18. April auf der Hauptversammlung des Fernsehkonzerns sei nur noch Formsache.

Bernd Kundrun und Rolf Schmidt-Holtz, die früheren Vorstandsmitglieder von Bertelsmann, ziehen angeblich in den Verwaltungsrat der RTL Group ein. Dies berichtet das "manager magazin". Die Wahl von Kundrun und Schmidt Holtz am 18. April auf der Hauptversammlung des Fernsehkonzerns sei nur noch Formsache.

Sowohl Kundrun als auch Schmidt-Holtz würden TV-Erfahrung in das Kontrollgremium bringen: Kundrun, der langjährige Vorstandschef von Gruner+Jahr, war von 1994 bis 1997 Geschäftsführer des Bezahlkanals Premiere, heute Sky. Rolf Schmidt-Holtz, der zuletzt dem Musikkonzern Sony BMG in New York vorstand, leitete bis 2000 die damalige CLT/Ufa, heute RTL.

Den Verwaltungsrat verlassen muss laut "mm" Günther Grüger, der frühere Leiter Strategisches Controlling & Strategie von Bertelsmann. Auch Siegfried Luther, Vorsitzender des Verwaltungsrats, tritt zurück und wird den Angaben zufolge durch den neuen Bertelsmann-Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe ersetzt.

Bei der RTL Group ist einiges im Umbruch: Noch-Boss Gerhard Zeiler, der zu Turner Broadcasting wechselt, wird durch Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch ersetzt (kress.de vom 7. Februar 2012). Finanzvorstand Elmar Heggen soll in den Rang eines Executive Member befördert werden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.